Marokko-Einreise

(0)

Visapflichtige brauchen Kontoauszug

Wer für die Einreise nach Marokko eine Genehmigung benötigt, muss ab sofort nachweisen, dass er seinen Aufenthalt selbst finanzieren kann. Und: Die Visagebühr steigt.

13.01.2016, 12:43 Uhr
Der Basar von Marrakesch ist eine von Marokkos Attraktionen.
Foto: Thinkstock

Als Liquiditätsnachweis verlangen die marokkanischen Behörden nach Angaben der CIBT Visumcentrale einen aktuellen Kontoauszug. Dieser muss beim Beantragen des Visums vorgelegt werden. Für deutsche Staatsbürger gilt Visafreiheit, daher sind sie von den neuen Maßnahmen befreit.

Zudem müssen visapflichtige Ehepartner von EU-Bürgern künftig sowohl eine Kopie der Heiratsurkunde als auch des Reisepasses des Ehepartners vorlegen. Studenten, die ein Visum brauchen, müssen die aktuelle Immatrikulationsbescheinigung vorlegen.

Zudem hat Marokko die Visagebühr auf 21 Euro erhöht. (OG)

Weitere Business Travel-News

Köln
(0)

Klage gegen Bettensteuer abgewiesen

Die Kölner Kulturförderabgabe ist rechtens. Dies entschied jetzt das Verwaltungsgericht Köln. Gegen die umgangssprachlich Bettensteuer genannte Abgabe hatten vier Hoteliers geklagt. mehr

 

USA
(0)

Schwerer Zugunfall in New Jersey

Pendler fahren zur Arbeit, die Züge sind voll. Im Bahnhof von Hoboken nahe New York kommt es zu einem schweren Unglück. Augenzeugen sagen, der Zug sei ungebremst in die Station hinein gefahren. mehr

 

British Airways
(0)

Kostenloser Snack auf Kurzstrecken fällt weg

British Airways streicht den kostenfreien Snack für Passagiere in der Economy Class auf innerbritischen und Kurzstrecken-Flügen. Betroffen sind vom Januar an zunächst alle Flüge ab Heathrow and Gatwick. mehr

 

Motel One
(0)

2017 sollen acht neue Häuser eröffnen

Die Budget-Hotelkette Motel One setzt ihren Expansionskurs fort. Im kommenden Jahr ist die Eröffnung von acht neuen Häusern in Deutschland und dem europäischen Ausland geplant. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media