MICE-Buchung

(0)

HRS wechselt zu Meetago-Software

Das Bonner MICE-Portal baut sein Hotelportfolio schrittweise auf 32.000 Häuser aus. HRS war im März mit 25,1 Prozent bei Meetago eingestiegen.

11.09.2015, 10:00 Uhr

Der Einstieg von HRS bei Meetago führt mehr und mehr zu konkreten Veränderungen bei beiden Portalen. So wird der Bonner IT-Spezialist sein Hotelportfolio in den kommenden Wochen schrittweise von derzeit 2500 auf die 32.000 bei HRS gelisteten Tagungshäuser erweitern. Umgekehrt gelangen die gut 40.000 HRS-B2B-Kunden über ihren Firmenzugang direkt zu Meetago.

Für eine größere Preistransparenz soll zudem das Benchmarking von tagesaktuellen Preisen mit Firmenraten sorgen. Zugleich tauschen die Kölner ihre eigenentwickelte MICE-Buchungstechnik gegen diejenige von Meetago aus. HRS hatte über mehrere Jahre versucht, selbst MICE-Kunden zu gewinnen – allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. Sehr viel früher als andere hatte das Portal zudem die Direktbuchung von Tagungshotels angeboten. Offenbar zu früh: Das Thema entwickelt sich erst jetzt zu einem Trend.

Wie berichtet, ist die Buchungsplattform im März 2015 mit 25,1 Prozent bei den Bonnern um ihren Chef Udo Lülsdorf eingestiegen. HRS setzt auf eine Erweiterung des Portfolios um den MICE-Bereich; Meetago verspricht sich vor allem ein schnelleres Wachstum. (OG)

Weitere Business Travel-News

Berlin
(0)

Neue saisonale Fernflüge kommen

Der touristische Aufschwung der deutschen Hauptstadt bringt nun auch Airlines dazu, Nordamerika-Strecken dorthin aufzulegen. Frühere Versuche waren zumeist gescheitert. mehr

 

Certified
(0)

Roadshow für Travel Manager

Das VDR-Hotelsiegel lädt zum Business-Frühstück ein: Vom 18. bis 20. Oktober sind Nürnberg, München und Stuttgart die Stationen. mehr

 

Südaustralien
(0)

Super-Unwetter setzt Stromversorgung lahm

Heftigste Unwetter verunsichern viele Bewohner des Fünften Kontinents. Im Bundesstaat South Australia setzten 80.000 Blitze die Stromversorgung lahm. mehr

 

Hamburg Airport
(0)

Tourist will „Handgranaten“ aufgeben

Ungewöhnliche Fundstücke aus seinem Deutschland-Urlaub wollte ein Reisender mit in den Flieger nehmen. Das löste einen Großeinsatz und die zeitweise Sperrung von Terminal 1 aus. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media