MICE-Buchung

(0)

Meetago mit neuem Buchungssystem

Nach wie vor findet die elektronische Tagungsbuchung kaum Resonanz in den Unternehmen. Meetago will dies mit einem stark vereinfachten Buchungssystem ändern.

20.03.2017, 16:52 Uhr
Und wieviel Geld hast Du? Nur noch danach fragt die neue Software.
Foto: Meetago

Die Online-Quote bei der Buchung von Tagungen und Events sehen Branchenexperten nach wie vor bei unter drei Prozent: Anders als die Buchung von Hotels und Flügen für Geschäftsreisen bevorzugen bei MICE die weitaus meisten Unternehmen die Offline-Variante.

Der Systemanbieter Meetago will mit einer neuen Software gegensteuern. Unter dem Namen „Meetago 7“ bietet das System eine radikale Vereinfachung der bisherigen Anfragen: Statt nach verschiedenen Kriterien wie Tagungspausche, Technik oder anderen Leistungen sucht die Software nur noch nach Budget- und Formatklassen. „Die Standards sind heutzutage sowieso bei 90 Prozent der Hotels identisch“, sagt Geschäftsführer und Gründer Udo Lülsdorf. „Bei uns muss der Nutzer nur noch das zur Verfügung stehende Budget eingeben und bekommt dann entsprechende Hotels angezeigt.“

Das System kombiniere vorkonfigurierter Halbtags-, Tages- und Mehrtagespakete mit den variabel wählbaren Budgetklassen Basic, Smart und Smart Plus. Sind Budget- und Formatklassen definiert, ermittelt die Software in einem Metasearch-Verfahren die günstigsten Angebote. Preisquellen seien die Sofortbuchung, Firmenraten und MICE-Club-Raten. Systemweit soll die Software zum dritten Quartal des Jahres zur Verfügung stehen. (OG)

Weitere Business Travel-News

Airplus
(0)

Ausland als Wachstumstreiber

Einfach war das abgelaufene Geschäftsjahr für Airplus nicht. Patrick Diemer, Vorsitzender der Geschäftsführung, zeigt sich mit den Zahlen trotzdem zufrieden und freut sich insbesondere über die Entwicklung des Firmenkreditkarten-Anbieters im Ausland. mehr

 

Flughafen München
(0)

Rekordgewinn zum Jubiläumsjahr

Seit nahezu 25 Jahren findet sich der Flughafen der bayerischen Hauptstadt im Erdinger Moos. 2016 wurde ein Rekordgewinn von 150 Mio. Euro erwirtschaftet. Nun fehlt nur noch die dritte Startbahn. mehr

 

Reaktion auf Laptop-Verbot
(0)

Etihad stellt Leih-Tablets zur Verfügung

Etihad Airways hat angekündigt, auf Flügen, die vom Laptop-Verbot betroffen sind, kostenlos iPads zur Verfügung zu stellen. Das gilt allerdings nur für Gäste der First und der Business Class. mehr

 

Australien
(0)

Ausmaß der Wirbelsturm-Schäden unklar

Nach dem schweren Wirbelsturm Debbie haben an der Nordostküste Australiens die Aufräumarbeiten begonnen. Die Lage bleibt unübersichtlich. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media