Mobilität

(0)

Qixxit nimmt den Postbus auf

Das Mobilitätsportal Qixxit integriert weitere Anbieter in den Verkehrsmittelvergleich. Mit dabei sind jetzt beispielsweise ADAC Postbus und das Mitfahrnetzwerk Flinc.

02.12.2014, 15:53 Uhr
Qixxit hat das Angebot erweitert.
Foto: www.qixxit.de

Die Idee von Qixxit ist simpel: Nutzer geben adressgenau an, wohin sie reisen wollen und erhalten umgehend Informationen zu diversen Verkehrsanbietern im Vergleich. Das Mobilitätsportal hat diesen Vergleich jetzt ausgebaut und neue Partner aufgenommen. Zu den prominenteren gehören das Mitfahrnetzwerk Flinc und der ADAC Postbus. Allein Flinc bietet mehr als 650.000 Fahrten pro Monat an, insbesondere im Bereich Kurzstrecken.

Wer auf Langstrecke in Deutschland gehen will, kann im Bereich Fernbus fündig werden. Mit dem ADAC Postbus ist das Portfolio um 60 Reiseziele in Deutschland gewachsen. Weitere neue Partner sind „Matzes Minibus“ und „Busandfly“. Das Kleinbus-Unternehmen „Matzes Minibus“ ist hauptsächlich auf der Strecke München–Berlin unterwegs. Die Angebote von „Busandfly“ sind besonders relevant für den Transfer zum oder vom Flughafen. Das Unternehmen ist auf die Anbindung verschiedener Städte in Bayern und Hessen an die nächstgelegenen Flughäfen spezialisiert, beispielsweise den Flughafen Nürnberg oder den Flughafen Frankfurt.

Und noch einen Service hat Qixxit neu im Angebot und online abrufbar gemacht: Nutzer können sich über das Programm über die aktuelle Verkehrslage informieren und auf unvorhersehbare Störungen wie Staus reagieren. Für den Zugverkehr hat Qixxit bereits die Echtzeitdaten der Deutschen Bahn in seinen Service integriert.

Weitere Business Travel-News

Fluggastdaten-Übermittlung
(0)

VDR gibt seinen Segen

Airlines müssen bei Flügen von und nach Deutschland in Zukunft diverse Daten der Passagiere an das Bundeskriminalamt übermitteln. Der VDR hat an der Übermittlung der Fluggastdaten nichts auszusetzen. Eigene Benken seien berücksichtigt worden, so der Geschäftsreiseverband. mehr

 

Geschäftsreisemarkt
(0)

Kein Abschwung in Sicht

Die Geschäftsreisebranche kann in den kommenden Jahren mit soliden Zuwächsen rechnen – und das weltweit. Davon gehen jedenfalls das World Travel & Tourism Council (WTTC) und der GDS-Betreiber Travelport in einer gemeinsamen Untersuchung aus. mehr

 

Hacon-Übernahme
(0)

Siemens baut Fahrplan-Apps für Bahn

Bald ist Siemens für die Fahrplan-Apps der Deutschen Bahn zuständig. Das Unternehmen kauft den Hannoveraner Software-Anbieter Hacon, der die Apps entwickelt. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. mehr

 

CWT
(0)

Mit der Kraft der Blutorange

Die Geschäftsreisekette CWT hat ihren Markenauftritt überarbeitet und setzt dabei auch auf neue Farben. Statt Türkis kommen nun die Farbtöne Blutorange und Dunkelgrau zum Einsatz. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media