Mövenpick Hotels & Resorts

(0)

CEO wechselt in den Verwaltungrat

Die Mövenpick Hotels & Resorts müssen sich einen neuen Chef suchen. Der bisherige CEO, Jean-Gabriel Pérès, hat seinen Abschied aus dem operativen Geschäft für die nächsten Monate angekündigt.

18.02.2016, 10:22 Uhr
Jean-Gabriel Pérès
Foto: Mövenpick Hotels & Resorts

17 Jahre lang stand Jean-Gabriel Pérès an der Spitze der Mövenpick Hotels & Resorts. Nun kündigt er seinen Abschied für die kommenden Monate an. Einen genauen Zeitpunkt für sein Ausscheiden als CEO gibt es aber noch nicht. Er bleibt im Amt, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Ganz kehrt Pérès der Hotelkette aber nicht den Rücken. So wird er nach nach seinem Ausscheiden als CEO in den Verwaltungsrat des Unternehmens wechseln. Der wiederum hat nun mit der Suche nach einem Pérès-Nachfolger begonnen.

Pérès kündigt seinen Abschied aus dem operativen Management nach einem laut Unternehmen erfolgreichsten Jahre in der Geschichte der Mövenpick-Gruppe an. Die Hotelkette unterzeichnete im vergangenen Jahr zwölf neue Managementverträge und erweiterte ihr Betriebsportfolio um 15 Prozent. 20 weitere Hotels und Resorts sind in Planung.

Derzeit betreibt das Unternehmen 83 Hotels & Resorts sowie Nilschiffe in 24 Ländern. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin vor Aufteilung
(0)

Start der Verkaufsverhandlungen

Bei Air Berlin soll nach der Insolvenz alles ganz schnell gehen. Lufthansa will sich möglichst rasch einen Teil an der Flotte sichern. Wann die Konkurrenten mit ins Spiel kommen, ist noch offen. mehr

 

Insolvente Airline
(0)

Air Berlin appelliert an die Reiseveranstalter

Wegen der Unsicherheit über den kurzfristigen Fortbestand des Air-Berlin-Betriebs zahlen die Veranstalter Flugtickets nur noch kurzfristig. Die CCO von Air Berlin und Niki versuchen, die Großkunden an Bord zu halten. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Gewerkschaften sorgen sich um Beschäftigte

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die insolvente Air Berlin zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert. Auch die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) macht sich Gedanken über die Mitarbeiter. mehr

 

Deutschland-Tourismus
(0)

Umsatzplus für Hoteliers und Gastwirte

Im Gastgewerbe in Deutschland klingeln die Kassen. Umsätze und Übernachtungszahlen gehen nach oben. Die Branche blickt optimistisch in die nähere Zukunft. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media