Moskau

(0)

Streichelhunde für die Airports?

Gerade erst berichtete BizTravel groß über den Einsatz von Anti-Stress-Vierbeinern an sieben US-Flughäfen. Nun teilt Russland mit, ebenfalls über solche Streichelhunde nachdenken zu wollen.

22.01.2016, 10:14 Uhr
Streichelhund „Casey“ ist der Star am Flughafen Miami.
Foto: www.miami-airport.com

Das russische Portal „Russia Beyond The Headlines“ zitiert Flughafensprecher Roman Genis, der am Airport Moskau-Scheremetjewo den Einsatz spezieller Hunde für möglich hält, die gestresste und unter Flugangst leidende Passagiere beruhigen sollen. „Wir werden die Erfahrungen der amerikanischen Kollegen analysieren“, so Genis. Man wolle mit Therapiehundezentren, die solche Vierbeiner ausbilden, ins Gespräch kommen.

Am Flughafen Moskau-Domodedowo gebe es bereits zumindest eine Art Anti-Stress-Hunde: Die etwa 20 Diensthunde der Polizei, die regelmäßig Streife laufen, erfreuten sich größter Beliebtheit bei den Gästen. Auch die Tiere selbst freuten sich sehr auf Kontakt mit Passagieren. Zum Liebling habe sich ein Cocker Spaniel gemausert.

Wie BizTravel in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, arbeiten an verschiedenen amerikanischen Flughäfen Therapiehunde. Sie bieten gestressten und ängstlichen Menschen seelische Unterstützung. „Bei leichteren Ängsten kann der Hund eine beruhigende, ablenkende Wirkung haben, so dass der Mensch sich von seiner Angstfokussierung ein Stück distanzieren kann“, erläutert Psychologe Uwe Landwehr. „Zudem kann das Sich-Kümmern, also die Verantwortung für einen Hund, unser Erwachsenen-Ich stärker aktivieren.“ (OG)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

LOT Polish Airlines
(0)

Häufiger nach Tokio und Seoul

Die polnische Fluggesellschaft etabliert sich zunehmend als Fernost-Carrier. Sowohl nach Japan als auch nach Südkorea werden die Frequenzen erhöht. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 

Gambia
(0)

Vor Reisen ins Land wird gewarnt

Das Auswärtige Amt hat für Gambia eine Reisewarnung ausgesprochen und den Sicherheitshinweis für das westafrikanische Land damit verschärft. mehr

 

Neuer COO
(0)

Trainline erweitert Management-Team

Trainline ernennt Mark Brooker zum ersten Chief Operating Officer. Der neue COO verantwortet beim Vertriebsportal für Bahntickets die Bereiche Marketing und Produkt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media