Moskau

(0)

Vierter Airport vor Inbetriebnahme

Für den zivilen Luftverkehr hält Russlands Hauptstadt bald eine Alternative bereit. 50 Kilometer südöstlich vom Stadtzentraum soll ein weiterer Flughafen in Betrieb gehen.

09.02.2016, 14:18 Uhr

Der Airport Ramenskoje eröffne voraussichtlich am 15. März, sagte Flughafen-Direktor Tomas Vaisvila Medienberichten zufolge. Schon in wenigen Tagen erwarte er die Genehmigung der Regierung für nationale und internationale Flüge.

Der Flughafen verfügt über die mit 5,5 Kilometern angeblich längste Landebahn Europas und wurde zuletzt vornehmlich für Militärflüge genutzt. 2011 hatte der heutige Staatspräsident Wladimir Putin vorgeschlagen, den Airport für Passagierjets auszubauen, da die übrigen Moskauer Flughäfen „zu teuer“ seien.

Pro Jahr rechnen die Betreiber zunächst mit 1,9 Mio. Passagieren. Nach Abschluss aller Arbeiten werden offiziellen Angaben zufolge bis zu zwölf Millionen Reisende erwartet. Als erste Airline werde die russische Chartergesellschaft I fly, die bisher zum Beispiel Thailand anfliegt, den neuen Airport nutzen, sagte Vaisvila.

Bisher gibt es in Moskau drei Flughäfen: Scheremetjewo im Nordwesten (rund 31,5 Mio. Passagiere 2014) sowie Wnukowo im Südwesten (12,75 Millionen) und Domodedowo im Südosten (33 Millionen), die beide auch von deutschen Fluggesellschaften genutzt werden. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Überflutung droht
(0)

Eisbrecher räumen Donau in Serbien frei

Das eisige Winterwetter stellt die Donauschifffahrt in Serbien vor große Probleme. Zwei ungarische Eisbrecher sollen helfen, den Fluss von Eis zu befreien, wie der Sender RTS am Dienstag berichtete. mehr

 

UNWTO
(0)

Neuer weltweiter Touristenrekord

Das macht Mut: Anschläge und internationale Konflikte haben Urlauber in weiten Teilen der Welt im vergangenen Jahr nicht von Reisen ins Ausland abgehalten. mehr

 

Passkontrollen nach Brexit
(0)

Flughäfen warnen vor langen Schlangen

Die Flughäfen Großbritanniens befürchten, dass es nach dem Brexit zu langen Schlangen bei den Passkontrollen kommen könnte. Der Interessenverband AOA appelliert an die Regierung, das bisherige System beizubehalten. mehr

 

Balearen
(0)

Mallorca wartet auf Schneesturm

Seit Tagen haben die Meteorologen auf Mallorca vor Eiseskälte und Schneestürmen gewarnt - aber bisher lassen die weißen Flocken in fast allen Teilen der Baleareninsel auf sich warten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media