Nach Estonian-Pleite

(0)

Nordic Aviation übernimmt

Ab Ende März 2016 sollen Berlin und Wien als neue Ziele an Tallinn angebunden werden. München soll ab diesem Datum zweimal täglich bedient werden.

01.02.2016, 16:23 Uhr
Adria übernimmt noch den gesamten Flugverkehr für Nordic Aviation
Foto: Adria Airways

Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix: Estonian Air ist zwar pleite, da sie eine unerlaubte staatliche Subvention nicht zurückzahlen kann, doch nun geht es unter dem Namen „Nordic Aviation“ weiter. Da die estnische Regierung schon geahnt hatte, dass die EU die Subventionen als Wettbewerbsverzerrung geißeln würde, hatte sie bereits vor einigen Monaten zur Sicherheit eine Ersatz-Airline gegründet – eben Nordic Aviation.

Diese wird ab 27. März 2016 viermal in der Woche ab Berlin und zweimal täglich ab München in die estnische Hauptstadt Tallinn fliegen. Ebenfalls ganzjährig soll dann auch viermal in der Woche ab Wien geflogen werden. Zurzeit steuert Nordic Aviation acht Ziele an: Amsterdam, Brüssel, Kiew, Oslo, Stockholm, Trondheim, Vilnius und München.

Nordic Aviation verfügt derzeit weder über Flugzeuge noch Know-how. Auch steht die Fluglizenz noch aus. Die Routen werden daher von der slowenischen Adria Airways betrieben, die wie berichtet kürzlich von zwei Münchnern gekauft worden war. Auch Flugbetrieb und -ablauf werden von Adria geregelt. Im Herbst sollen dann sämtliche Ziele mit eigenen Maschinen angeflogen werden. (OG)

Weitere Business Travel-News

Istanbul
(0)

Tote bei Explosionen am Flughafen

Am Istanbuler Atatürk-Flughafen hat sich offenbar ein Terroranschlag ereignet. Mehrere Medien berichten von Explosionen und von Schüssen. Mindestens 28 Menschen sollen getötet worden sein. Es gibt zahlreiche Verletzte. mehr

 

Mindestlohn
(0)

Erhöhung von vier Prozent

Der staatlich festgelegte deutsche Mindestlohn wird sich nächstes Jahr auf 8,84 Euro erhöhen. Das legte die Mindestlohn-Kommission fest. Der Dehoga beklagt den erneuten Eingriff in die Tarifautonomie. mehr

 

Großbritannien
(0)

Skyscanner registriert höhere Flugnachfrage

Das Brexit-Referendum hat womöglich nicht nur negative Effekte. Die Flugbuchungen von Reisenden in Richtung Großbritannien ziehen momentan stark an. mehr

 

Frankreich
(0)

Bade-Polizisten werden bewaffnet

Vermehrte terroristische Anschläge führen zu zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen. Polizisten im Rettungsschwimmer-Einsatz an den französischen Küsten sollen in diesem Sommer am Strand Waffen tragen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media