Neue Verbindungen

(0)

Air Europa will Reisende auf Fernflüge locken

Die zum Touristikkonzern Globalia gehörende Fluggesellschaft Air Europa entwickelt sich zum Interkont-Spezialisten. Gründer und Präsident Juan José Hidalgo erläutert die nächsten Schritte.

Seite 1 von 2
von Georg Kern, 12.02.2016, 13:23 Uhr
Juan José Hidalgo lenkt sowohl Globalia als auch die Fluggesellschaft Air Europa.
Foto: Cesar Lucas Abreu

Air Europa nimmt zum 20. Juni die Strecke Zürich–Madrid ins Programm: Das sagte Juan José Hidalgo im Gespräch mit der fvw. Er ist Gründer und Präsident Globalia, Spaniens größtem Tourismuskonzern, zu dem auch die Fluggesellschaft Air Europa gehört. Die Airline werde zweimal täglich zwischen Zürich und Madrid verkehren. Geplant ist der Einsatz von Embraer-195-Maschinen.

In Deutschland fliegt die Airline seit rund zwei Jahren jeweils zweimal täglich zwischen Frankfurt und München nach Madrid und zurück. Diese Verbindungen seien 2015 „sehr zufriedenstellend“ gebucht worden, sagte Hidalgo. Die endgültigen Passagierzahlen kommuniziert das Unternehmen aber noch nicht. Rund 70 Prozent der Fluggäste aus Deutschland entschieden sich für einen Weiterflug ab Madrid vor allem nach Lateinamerika, das die Airline verstärkt anfliegt, erläuterte der Präsident. 30 Prozent der Passagiere seien Fluggäste, die zwischen Spanien und Deutschland verkehrten.

Darüber hinaus interessiert sich die Airline für weitere Verbindungen nach Deutschland. Man habe dabei mehrere Flughäfen ins Auge gefasst, sagte Hidalgo. So sehe man sich Düsseldorf und Stuttgart an. Eine Entscheidung über den Ausbau des Streckennetzes nach Deutschland sei aber noch nicht gefallen.

Zudem baut Air Europa seine Verbindungen ab Madrid nach Lateinamerika aus. Vom 28. Juni an wird die Fluggesellschaft von Spaniens Hauptstadt nach Bogotá (Kolumbien), fliegen. Seit Herbst gibt es bereits eine Verbindung nach Asunción (Paraguay).

 
 
1 spacer 2

Weitere Business Travel-News

Lufthansa
(0)

Gunter Pleuger soll Streit mit Piloten schlichten

Der ehemalige deutsche UN-Diplomat Gunter Pleuger soll im festgefahrenen Tarifstreit zwischen dem LH-Management und den eigenen Piloten vermitteln. Weitere Streiks sind damit wohl vorerst vom Tisch. mehr

 

Boot Düsseldorf
(0)

Weniger Segler auf Wassersport-Messe

Segler könnten auf deutschen Gewässern schon bald zu einem seltenen Anblick werden: Bei Einsteigern in den Wassersport sind nach Angaben des Bundesverbands Wassersportwirtschaft zunehmend Motorboote gefragt. mehr

 

American Express Global Business Travel
(0)

Thomas Weigl wird Verkaufschef

Wechsel in der Verkaufsleitung von American Express Global Business Travel in Deutschland: Thomas Weigl (Foto) hat Thorsten Hild abgelöst. mehr

 

ANA
(0)

Mehr Kapazität für Düsseldorf

Die größte Fluggesellschaft Japans findet zunehmend Gefallen an ihrer sechsten Europa-Destination. Mit Beginn des Sommerflugplans wird Düsseldorf mit größeren Jets angesteuert. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media