Nordica

(0)

Berlin und Hamburg neu im Flugplan

Ab sofort verbindet die estnische Fluggesellschaft die beiden deutschen Stätde nonstop mit Tallinn. Ab München fliegt Nordica bereits zweimal täglich.

19.05.2017, 11:59 Uhr

Die Flüge ab Berlin in die Hauptstadt von Estland starten zweimal wöchentlich ab Tegel. Flugtage sind Mittwoch und Samstag. In der Hochsaison wird die Strecke bis zu viermal wöchentlich geflogen. Die Flugzeit beträgt etwa eine Stunde und 45 Minuten.

Auch Hamburg begrüßt mit Nordica eine neue Fluggesellschaft in der Hansestadt. Ab der Elbmetropole geht es dreimal wöchentlich dienstags, freitags und sonntags nach Tallinn. Geflogen wird auch hier mit Maschinen des Typs Bombardier CRJ-900.

Nordica kooperiert eng mit der polnischen Fluggesellschaft LOT. Diese hält 49 Prozent an dem Tochterunternehmen Nordica Regional Jet, welches die Nordica-Flüge ausführt. Die estnische Airline fliegt daher auch unter LOT-Flugnummern und ist in den Reservierungssystemen unter der Kennung „LO“ buchbar.

Tallinn, das bis 1918 als Hansestadt Reval bekannt war, gehörte im Mittelalter zu den bestbefestigten Städten an der Ostsee. Heute gilt die historische Altstadt als ein sehr gut erhaltenes Beispiel für eine mittelalterliche nordeuropäische Handelsstadt. 1997 wurde die Altstadt Tallinns mit ihren beeindruckenden Stadtmauern und Türmen zum Unesco- Weltkulturerbe erklärt. Seit dem Ende der sowjetischen Besetzung des Baltikums 1991 ist Tallinn wieder die Hauptstadt der Republik Estland. (OG)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Berliner Flughäfen
(0)

Kein Engpass bei Finanzen

Kommt es bei den Berliner Flughäfen aufgrund der BER-Dauerbaustelle zu finanziellen Engpässen? Der Betreiber widerspricht entsprechenden Medienberichten. Die Liquidität sei für die kommenden Jahre gesichert. mehr

 

Flughafen Tegel
(0)

LKA-Leibwächter schießt aus Versehen

Schrecksekunde am Airport Tegel: In dem Berliner Flughafen hat ein Leibwächter des Landeskriminalamtes (LKA) aus Versehen einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben. mehr

 

Marseille-Attacke
(0)

Auto rammt Bushaltestellen

Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona rammt ein Fahrzeug in Marseille zwei Bushaltestellen, eine Frau stirbt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bislang nicht. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

LKW kollidiert mit Airbus A-380

Der LKW-Fahrer kam ins Krankenhaus. Für Lufthansa ergibt sich ein Schaden von 1,5 Mio. Euro, da eines der Triebwerke stark beschädigt wurde. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media