Novum Hotel Group

(0)

Jan Schwarzer übernimmt Vertrieb

Jan Schwarzer wird Director of Sales bei der Novum Hotel Group. Er ist nun für die Endkunden-Vermarktung und die Hotels der Eigenmarken verantwortlich.

09.08.2017, 16:39 Uhr
Jan Schwarzer
Foto: NOVUM Hotel Group

Die Novum Hotel Group verstärkt ihr Mice- und Corporate-Geschäft mit Jan Schwarzer. Er wird neuer Director of Sales. Schwarzers Aufgabenbereich umfasst ab sofort die Endkunden-Vermarktung und den Vertrieb für die Hotels der Eigenmarken Select und Niu. Darüber hinaus soll Schwarzer für die Hotelgruppe den Ausbau der Key-Account-Strukturen sowie die Integration der CRM-Systeme vorantreiben. Jan Schwarzer berichtet unmittelbar an COO Mario Pick, der seit Februar bei der Novum Hotel Group tätig ist.

Schwarzer startete seine Berufslaufbahn bei Grand Hyatt in Berlin. Es folgten Positionen bei Vienna House und Leonardo Hotels Europe. Zuletzt war er bei Arcona Hotels & Resorts als Director of Sales – Corporate & Mice tätig. „Mit seinem vertrieblichen Erfahrungsschatz und seiner weitreichenden Expertise unterstützt Jan Schwarzer unsere weitere Sales-Optimierung mit Kundenfokus“, so CEO David Etmenan. (HD)

Weitere Business Travel-News

Berliner Flughäfen
(0)

Kein Engpass bei Finanzen

Kommt es bei den Berliner Flughäfen aufgrund der BER-Dauerbaustelle zu finanziellen Engpässen? Der Betreiber widerspricht entsprechenden Medienberichten. Die Liquidität sei für die kommenden Jahre gesichert. mehr

 

Flughafen Tegel
(0)

LKA-Leibwächter schießt aus Versehen

Schrecksekunde am Airport Tegel: In dem Berliner Flughafen hat ein Leibwächter des Landeskriminalamtes (LKA) aus Versehen einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben. mehr

 

Marseille-Attacke
(0)

Auto rammt Bushaltestellen

Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona rammt ein Fahrzeug in Marseille zwei Bushaltestellen, eine Frau stirbt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bislang nicht. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

LKW kollidiert mit Airbus A-380

Der LKW-Fahrer kam ins Krankenhaus. Für Lufthansa ergibt sich ein Schaden von 1,5 Mio. Euro, da eines der Triebwerke stark beschädigt wurde. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media