Paris

(0)

Champs-Élysées soll regelmäßig zur Fußgängerzone werden

Die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées soll künftig regelmäßig für promenierende Touristen und Einheimische reserviert bleiben. Einer der weltweit bekanntesten Boulevards wird vom Frühling an einmal pro Monat zur verkehrsfreien Zone.

07.01.2016, 11:21 Uhr
Der Champs-Élysées mit Blick auf den Arc de Triomphe.
Foto: Thinkstock

Das kündigte die Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, Anne Hidalgo, am Mittwoch an. Jeweils an einem Sonntag pro Monat wird die mehrspurige Straße dann für Fahrzeuge gesperrt. Hidalgo hatte bereits Ende September 2015 für einen verkehrsfreien Tag einige Straßenzüge sowie die Avenue des Champs-Élysées stilllegen lassen. Bei einer Wiederholung im September soll der Radius vergrößert und mehrere Viertel der Stadt für Autos gesperrt werden. Die Bürgermeisterin hat es sich zum Ziel gesetzt, den Autoverkehr in der Hauptstadt zu dezimieren sowie die Pariser mehr zum Fahrradfahren zu motivieren. Gleichzeitig soll das Ufer der Seine für Fußgänger weiter ausgebaut werden. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Reibungslose Mobilität
(0)

Elektroroller als Dienstwagen

Die Mitarbeiter des Münchner Start-up Personio erhalten statt eines Firmenautos einen „Unu“. Dies diese auch als Anreiz für Bewwerber. mehr

 

Eurowings | Ufo
(0)

Flugbegleiter drohen mit Streik

Die Tarifverhandlungen der Flugbegleitergewerkschaft Ufo für die Beschäftigten von Eurowings sind geplatzt. Die Gewerkschaft droht nun mit massiven Arbeitskämpfen. mehr

 

Nordrhein-Westfalen
(0)

Airbus und Drohne beinahe zusammengestoßen

Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr: Über Nordrhein-Westfalen ist ein Passagierflugzeug beinahe mit einer Drohne zusammengestoßen. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

EVG kündigt Tarifforderung an

Die Bahngewerkschaft EVG will am Mittwoch eine Tarifforderung beschließen. Im Oktober beginnen die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media