Paris

(0)

Großbrand im Ritz

Das Fünf-Sterne-Hotel sollte eigentlich nach jahrelanger Renovierung im März wieder die Türen öffnen. Nun ist die oberste Etage komplett ausgebrannt.

19.01.2016, 13:51 Uhr

Verletzt wurde bei dem Feuer zwar niemand, doch den Sachschaden schätzen Experten als gewaltig ein. Am Dienstagmorgen war der Brand in dem Pariser Fünf-Sterne-Hotel am Place Vendôme ausgebrochen. Etwa 60 Feuerwehrleute konnten ihn bis zum Mittag löschen; die umliegenden Straßen wurden gesperrt.

Rund 150 Arbeiter, die in dem Gebäude beschäftigt waren, mussten evakuiert werden. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Im August 2012 war das Ritz geschlossen worden, da es höchst renovierungsbedürftig gewesen war. Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen war für März 2016 die Neueröffnung geplant. Wie es nun weitergeht, dazu äußerte sich das Management noch nicht.

Das Hotel gehört dem ägyptischen Milliardär Mohammed Al Fayed. Die britische Prinzessin Diana und ihr Freund Dodi Al Fayed, Sohn des Besitzers, hatten kurz vor ihrem Unfalltod in dem Hotel gegessen. Auch Ernest Hemingway zählte zu den Stammgästen. (OG)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin
(0)

Gewerkschaft VC will alle Pilotenjobs retten

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will bei der insolventen Air Berlin möglichst alle Pilotenjobs retten. Man werde nach der offiziellen Bekanntgabe der bevorzugten Bieter am Montag schnell auf die Unternehmen zugehen. mehr

 

Hurrikan „Maria“ | Dominica | St. Lucia
(0)

„Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“

Dominica, eine kleine Insel in der Karibik, bekam zu Wochenbeginn als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. Anders sieht es auf Saint Lucia aus. mehr

 

Partner Plus Benefit
(0)

Firmenförder-Programm mit neuer Website

Partner Plus Benefit, das KMU-Programm der Lufthansa für den Mittelstand, hat seinen Internet-Auftritt erneuert. Auch weitere Funktionen sind hinzugekommen. mehr

 

Nach Flugstreichungen
(0)

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an

Bis zu 10.000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren Flugstreichungen aus Mangel an Piloten kommt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media