Bangkok

(0)

Passagiere benötigen mehr Zeit

Wegen Sanierungsarbeiten wird eine der Bahnen auf dem Flughafen von Bangkok zeitweise geschlossen. Dadurch können sich Flugzeiten ändern.

29.06.2012, 13:46 Uhr
Auf dem Flughafen Bangkok Suvamaghumi kommt es zeitweise zu Engpässen.
Foto: AOT

Eine der Startbahnen des Suvarnabhumi Bangkok International Airport wird bis 10. August 2012 teilweise für Wartungsarbeiten geschlossen. Dadurch kommt es bei Starts und Landungen zu Verzögerungen von 20 bis 45 Minuten. Thai Airways International empfiehlt seinen Passagieren deshalb in dieser Zeit einen Puffer von mindestens 80 Minuten zwischen der geplanten Ankunft und dem jeweiligen Anschlussflug einzuplanen. Samstags, insbesondere zur Stoßzeit zwischen 19 und 21 Uhr, ist mit Verspätungen von bis zu 75 Minuten zu rechnen, teilt Thai Airways mit.

Passagiere oder ihre Reisebüros, die für diesen Zeitraum Flüge mit Anschlussverbindung ab Bangkok gebucht haben, so die Anschlusszeiten zu überprüfen. Thai Airways bietet Hilfe bei notwendigen Umbuchungen an.

In der zweiten Jahreshälfte 2012 soll Bangkoks alter Flughafen Don Muang wieder in Betrieb genommen werden, um den Airport Suvarnabhumi zu entlasten. Dort sollen beispielsweise Inlandsflüge und Billigflieger angesiedelt werden. Allerdings betont Thai Airways, dass alle ihre Flüge weiterhin ausschließlich über Suvarnabhumi Bangkok International Airport operieren wird.

Weitere Business Travel-News

Emirates | Turkish Airlines
(0)

Laptops bis zum Boarding nutzen

Auf die Verbannung von größeren Elektronikgeräten seitens der USA und Großbritanniens auf bestimmten Flugstrecken, reagieren nun die ersten beiden Carrier. Sie kündigen einen neuen Service an, um die Folgen des Banns zu minimieren. mehr

 

Germanwings-Absturz
(0)

Gedenkskulptur für Opfer enthüllt

Direkt am Absturzort des Germanwings-Jets in den französischen Alpen soll eine Gedenkskulptur aufgestellt werden. Das Kunstwerk wurde nun vor Angehörigen auf einer Gedenkfeier enthüllt. mehr

 

Mexikanischer Drogenkrieg
(0)

Holland America Line streicht Acapulco

Zu gefährlich: Acapulco wird nicht mehr von Schiffen der Holland America Line angesteuert. Denn die Küstenstadt ist vom Drogenkrieg in Mexiko besonders stark betroffen. mehr

 

Cockpit-Sicherheit
(0)

Vier-Augen-Prinzip auf dem Prüfstand

Das kurz nach dem Germanwings-Absturz eingeführte Vier-Augen-Prinzip im Flugzeug-Cockpit steht bei den größeren deutschen Airlines auf dem Prüfstand. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media