Hotelportal

(0)

Mathias Warns verlässt HRS

Der bisherige Vice President Corporate Solutions Europa, Nahost und Afrika wird das Unternehmen nach Ablauf seines Vertrags im April verlassen. Das teilte HRS kurz und ohne Begründung mit.

04.03.2016, 11:00 Uhr
Dr. Mathias Warns
Foto: HRG

Im Rahmen einer großangelegten personellen Umstrukturierung des Hotelportals (siehe Link unter dieser News) wird der bislang für den Business-Travel-Bereich zuständige Vorstand Mathias Warns nicht weiter für HRS tätig sein. Dies teilte der Kölner Anbieter in einer kurzen Notiz und ohne jede weitere Begründung mit.

Warns, 1964 geboren, wurde im Mai 2013 zum Vorstand des HRS-Portals hotel.de ernannt. Als Mitglied des Gesamtvorstands von HRS war er für die Bereiche Corporate Solutions, Finance und Customer Service verantwortlich. Seit Juli 2014 war er außerdem Vice President Corporate Solutions Europa, Nahost und Afrika.

Der studierte Physiker hatte zuvor als Deutschland- und Frankreichchef die Geschäfte der Reisebürokette HRG geleitet. 2012 war er Vorsitzender der Guild of European Business Travel Agents (GEBTA). Zuvor hatte Warns als leitender Angestellter in der IT-Branche gearbeitet, unter anderem bei Unisys und GE Capital. Von 1982 bis 1991 hatte er an der Universität Bonn Physik studiert und dort den Doktortitel erworben. (OG)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Pakistan
(0)

Passagierflugzeug abgestürzt

Nur wenige Minuten vor der Landung verschwindet PIA-Flug PK-661 von den Radarschirmen. An Bord der pakistanischen Turboprop sind 42 Passagiere. mehr

 

Neuer Fahrplan Hamburg–Sylt
(0)

Bahn verspricht Ende der Zugausfälle

Chaos und Ärger waren in den vergangenen Wochen groß auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Westerland. Die Bahn übernimmt die Strecke vom Betreiber Nord-Ostsee-Bahn und will das Zugchaos beenden. mehr

 

Einreisen
(0)

Usbekistan streicht Visapflicht

Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise in das mittelasiatische Land kein Visum mehr. Stattdessen wird eine Eintrittsgebühr von 50 US-Dollar erhoben. mehr

 

Zypern
(0)

Neustart für Cyprus Airways

Nach dem Aus für den National Carrier Cyprus Airways rollt in dem Inselstaat eine neue Airline an den Start. Nur der Name ist mit dem insolventen Vorgänger identisch. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media