PIA Pakistan International

(0)

Streik führt zu Flugstopp

Bei der seit Monaten in Teilen bestreikten PIA kommt der Flugbetrieb zunehmend zum Erliegen. Bei Protesten der Belegschaft waren am Dienstag Mitarbeiter erschossen worden.

03.02.2016, 13:06 Uhr
Sämtliche pakistanischen Inlandsflüge der PIA ruhen derzeit.
Foto: PIA

Nach dem Tod dreier Mitarbeiter der staatlichen pakistanischen Pakistan International Airlines am Dienstag haben ihre Piloten den Flugbetrieb gestoppt. Mehr als 100 Flüge sind davon bereits betroffen. PIA-Sprecher Daniyel Gilani sagte, dass Flüge aus dem Ausland nach Pakistan planmäßig flögen. Flüge ins Ausland sowie alle Inlandsflüge seien für unbestimmte Zeit gestrichen worden.

Ein zunächst friedlicher Streik von PIA-Angestellten auf dem Flughafen in Karachi war am Dienstag außer Kontrolle geraten, als Polizei und paramilitärische Truppen versuchten, Demonstranten von einem Terminal fernzuhalten. Drei Männer wurden erschossen. Wer die Schüsse abfeuerte und wieso, ist bisher nicht geklärt.

Teile der PIA-Belegschaft streiken seit mehr als einem Monat. Im Dezember hatte die Regierung begonnen, Bereiche der Fluggesellschaft wegen jahrelanger Verluste zu privatisieren. Die Belegschaft fürchtet seitdem um ihre Stellen. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Forum Geschäftsreisen
(0)

Den 22. November vormerken

BizTravel und VDR veranstalten am 22. November 2016 ihr 2. Forum Geschäftsreisen. Es richtet sich an alle, die mit der Planung, Buchung oder dem Einkauf von Geschäftsreisen befasst sind. Hier alle Fragen und Antworten. mehr

 

Reisekosten
(0)

Handbuch für 2017 erscheint

Das auf CD-Rom erhältliche Buch enthält alle wichtigen Informationen auf 2600 Seiten. BizTravel-Leser erhalten es günstiger. mehr

 

BTW-Tourismusindex
(0)

Bundesbürger reisen weniger

Die Bundesbürger sind einer Studie zufolge grundsätzlich in Reiselaune. Doch Terroranschläge und politische Turbulenzen in beliebten Urlaubsregionen sorgen immer wieder für Verunsicherung. mehr

 

Berlin
(0)

Mehr W-LAN in U-Bahnhöfen

Die Digitalisierung unter der deutschen Hauptstadt kommt voran. Bis zum Jahresende sollen 76 der 173 U-Bahnstationen über W-LAN verfügen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media