Qatar Airways

(0)

14 neue Strecken angekündigt

Der in Doha beheimatete National Carrier von Katar dreht groß auf. Zu den gut 150 Destinationen kommen mehr als ein Dutzend neue hinzu. Schade nur, dass die Auslieferung von vier bestellten A-380 um ein Jahr verschoben wurde.

09.03.2016, 13:45 Uhr
Sechs Airbus A-380 setzt Qatar Airways momentan ein, vier weitere sind bestellt und für drei bestehen noch Optionen.
Foto: Airbus

Damit hatte Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways, offenbar nicht gerechnet. Der expansiven Fluggesellschaft, die bei Airbus und Boeing insgesamt 300 Flugzeuge bestellt hat, fehlen die Jets für all die neuen Strecken, die sich jetzt wohl rechnen würden. Der niedrige Ölpreis würde sogar die vier noch auszuliefernden Airbus A-380 zu einem lukrativen Fluggerät machen. Doch leider hatte Al Baker deren Auslieferung vor mehr als zwei Jahren um ein Jahr verschieben lassen, weil damals die Kerosinpreise zu hoch für Vierstrahler waren. Im Moment rechnen die sich wieder.

Rechnen sollen sich auch viele neue Strecken für den Hamad International Airport, die Qatar Airways zusätzlich zu den für dieses Jahr bereits angekündigten Routen eröffnen möchte. Ab Doha sollen so beispielsweise noch für den deutschen Markt interessante Verbindungen nach Auckland, Chiang Mai, Krabi, auf die Seyschellen oder nach Windhuk dieses Jahr eröffnen. Hinzu kommen Routen nach Helsinki, Nizza, Skopje, Sarajevo, Pisa, Marrakesch, Douala, Libreville und Lusaka.

Gern hätte Al Baker auf der ITB in Berlin auch noch mehr als „nur“ 14 neue Routen angekündigt, doch fehlt ihm dafür das adäquate Fluggerät. Die mittlerweile 177 Jets umfassende Flotte von Qatar Airways wächst ihm offenbar nicht schnell genug. (LS)

Weitere Business Travel-News

Visafreier Aufenthalt
(0)

Deutsche entdecken Weißrussland

Seit Weißrussland sich vor einer Woche für Touristen geöffnet hat, sind bereits Menschen aus 46 verschiedenen Staaten ins Land gekommen. Die größte Gruppe unter ihnen: deutsche Reisende. mehr

 

BER
(0)

Keine Lärmpausen für Anwohner

Am neuen Hauptstadtflughafen wird es die viel diskutierten Lärmpausen am späten Abend und am frühen Morgen vorerst nicht geben. Solche Pausen entstünden für einen Teil der Anwohner, wenn in den Randzeiten nur auf einer der beiden Start- und Landebahnen Flugzeuge abheben und starten. mehr

 

American Express Global Business Travel
(0)

Globaler Zuschlag bei BASF

Erfolg für American Express Global Business Travel: Der Dienstleister hat sich den Geschäftsreiseetat des Chemiekonzerns BASF gesichert – und das auf globaler Ebene. mehr

 

Sailing Yacht A
(0)

Größte Segeljacht der Welt in Gibraltar festgesetzt

Die größte Segeljacht der Welt ist in Gibraltar unter Arrest. Das bestätigten die Behörden im britischen Überseegebiet der dpa. Die in Kiel gebaute „Sailing Yacht A“ ist demnach seit voriger Woche festgesetzt. Das ist der Grund. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media