Qatar Airways

(0)

Mehr Afrika-Ziele dank Code Sharing

Qatar Airways hat ein Code-Share-Abkommen mit dem British-Airways-Franchiser Comair in Südafrika geschlossen. Durch die Kooperation kann der Carrier vom Persischen Golf mehr Afrika-Strecken anbieten.

18.02.2016, 17:13 Uhr
Oneworld-Mitglied Qatar Airways zählt zu den am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften der Welt.
Foto: Qatar Airways

Durch die neue Code-Share-Vereinbarung zwischen Qatar Airways und Comair, einer Franchise-Fluggesellschaft von British Airways in Südafrika, kommen insgesamt drei neue afrikanische Destinationen zum Streckennetz der Golf-Airline hinzu. Außerdem ergeben sich für Reisende nach Durban und Kapstadt weitere Flugoptionen.

Die Zusammenarbeit ermöglicht es Passagieren ab dem 23. Februar, Flugverbindungen von British Airways, die vom Franchise-Nehmer Comair betrieben werden, von Johannesburg nach Kapstadt, Durban, Harare, Victoria Falls und Port Elizabeth zu nutzen. Das Abkommen gilt auch für Flüge mit Comair von Kapstadt nach Durban und Port Elizabeth.

Die Partnerschaft ergänzt die jüngste Expansion von Qatar Airways in Südafrika. Erst im Dezember 2015 führte die Airline vier wöchentliche Flugverbindungen nach Durban ein und weitete das Angebot nach Johannesburg von zehn auf 14 wöchentliche Flüge aus. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Hamburg Süd
(0)

Reiseagentur von Verkaufsplänen betroffen

Die Reederei Hamburg Süd, zu der auch die gleichnamige Reiseagentur gehört, wird an die dänische Maersk-Gruppe verkauft. Wie es mit dem Reisebüro weitergeht, ist offen. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

Lufthansa kritisiert neue Entgeltverordung

Die veränderte Gebührenordung für den Flughafen Frankfurt bevorteile Newcomer weiterhin unangemessen. So lautet die Kritik von Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister auf die Entscheidung des hessischen Wirtschaftsministers. mehr

 

Fraport
(0)

Ryanair erhält weniger Vorteile in Frankfurt

Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat die großen Rabatt-Vorteile für neue Airlines auf dem Frankfurter Flughafen gekippt. Rabatte gibt es nun für alle Airlines. mehr

 

Flixbus
(0)

Fernbus-Anbieter entdeckt Wirtschaftlichkeit

Bisher ist die junge Branche um Marktführer Flixbus hauptsächlich für extrem niedrige Preise und fehlende Gewinnmargen bekannt. Das könnte sich laut Medienberichten bald ändern. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media