Qatar Airways

(0)

Zweites Ziel im Oman nun online

Die in Doha beheimatete Qatar Airways hat ihr Netz auf nunmehr 170 Destinationen ausgebaut. Jüngstes Ziel ist Salala im Oman.

28.05.2013, 09:37 Uhr
Fathi Al Shehab, Senior Vice President GCC bei Qatar Airways, bei der Eröffnung der neuen Strecke.
Foto: Qatar Airways

Viermal wöchentlich verbindet Qatar Airways ihr Drehkreuz in Doha nun auch mit Salala. „Reich an Geschichte, Kultur und paradiesischen Landschaften ist Salala bei Touristen aus Europa den USA und vielen anderen Ländern ein beliebtes Reiseziel“, sagt Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways. Im Oman steuert die expansive Fluggesellschaft bereits seit längerem die Hauptstadt Muscat an, derzeit 31-Mal wöchentlich.

Dieses Jahr hat Qatar Airways bereits neue Dienste nach Gassim in Saudi-Arabien, Najaf im Irak, Phnom Penh in Kambodscha und Chicago in den USA aufgenommen. Als nächste neue Destinationen sind zudem angekündigt:

  • Basra (Irak) vom 3. Juni an
  • Sulayamaniyya (Irak) vom 20. August an
  • Chengdu (China) vom 3. September an
  • Addis Abeba (Äthiopien) vom 18. September an
  • Clark Airport (Philippinen) vom 28. Oktober an
  • Philadelphia (USA) vom 2. April 2014 an

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Kongressstandort Deutschland
(0)

Weniger Veranstaltungen, mehr Teilnehmer

Der Tagungsmarkt hierzulande legt weiterhin zu. Immer mehr Kongressteilnehmer kommen nach Deutschland, obwohl die Zahl der Veranstaltungen rückläufig ist. mehr

 

Air Berlin
(0)

Konzernverlust von einer Dreiviertel Milliarde Euro

Das Minus von Air Berlin im Jahr 2016 ist höher ausgefallen als bisher erwartet. Finanzvorstand Dimitri Courtelis wird später am heutigen Tag die Details erklären. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

Milliarden für Bahnhöfe

Neue Rolltreppen, Aufzüge, Anzeigetafeln und Bänke: Die Deutsche Bahn will in den kommenden fünf Jahren 5,5 Mrd. Euro in ihre Bahnhöfe investieren. Damit steigen die Ausgaben laut dpa auf Rekordniveau. mehr

 

Luftfahrt
(0)

Piloten wieder allein im Cockpit

Zwei Jahre nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen wollen die großen deutschen Fluggesellschaften eine eigens eingeführte Sicherheitsvorgabe zurücknehmen. Demnach darf sich ab spätestens Juni wieder eine Person allein im Cockpit aufhalten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media