Qatar Airways

(0)

Zweites Ziel im Oman nun online

Die in Doha beheimatete Qatar Airways hat ihr Netz auf nunmehr 170 Destinationen ausgebaut. Jüngstes Ziel ist Salala im Oman.

28.05.2013, 09:37 Uhr
Fathi Al Shehab, Senior Vice President GCC bei Qatar Airways, bei der Eröffnung der neuen Strecke.
Foto: Qatar Airways

Viermal wöchentlich verbindet Qatar Airways ihr Drehkreuz in Doha nun auch mit Salala. „Reich an Geschichte, Kultur und paradiesischen Landschaften ist Salala bei Touristen aus Europa den USA und vielen anderen Ländern ein beliebtes Reiseziel“, sagt Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways. Im Oman steuert die expansive Fluggesellschaft bereits seit längerem die Hauptstadt Muscat an, derzeit 31-Mal wöchentlich.

Dieses Jahr hat Qatar Airways bereits neue Dienste nach Gassim in Saudi-Arabien, Najaf im Irak, Phnom Penh in Kambodscha und Chicago in den USA aufgenommen. Als nächste neue Destinationen sind zudem angekündigt:

  • Basra (Irak) vom 3. Juni an
  • Sulayamaniyya (Irak) vom 20. August an
  • Chengdu (China) vom 3. September an
  • Addis Abeba (Äthiopien) vom 18. September an
  • Clark Airport (Philippinen) vom 28. Oktober an
  • Philadelphia (USA) vom 2. April 2014 an

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Proteste gegen Arbeitsmarktreform
(0)

Eiffelturm in Paris dicht

Touristen haben es momentan in Frankreich nicht leicht. Anhaltende Proteste gegen die Arbeitsmarktreform hindern Touristen erneut am Besuch des Eiffelturms. mehr

 

USA-Einreise
(0)

Behörden wollen Infos zu Social-Media-Profile

Reisende in die USA sollen künftig auch nach ihren Social-Media-Konten befragt werden. Die US-Grenzschutzbehörde hat einen entsprechenden Antrag gestellt. „Kriminelle Aktivitäten“ sein so klarer zu erkennen. mehr

 

Meldepflicht
(0)

Airbnb verklagt San Francisco

Wer in San Francisco eine Privatunterkunft vermieten will, muss von Ende Juli an strenge Auflagen erfüllen. Bei Verstößen drohen Vermietern und Portalbetreibern empfindliche Strafen. Das will Airbnb nicht akzeptieren. mehr

 

Brexit-Referendum
(0)

Ryanair wendet sich von Königreich ab

Europas größter Billigflieger, der in Großbritannien beträchtliche Marktanteile errungen hat, fokussiert sich stärker auf EU-Länder. Keiner der neuen Boeing-Jets soll im Vereinigten Königreich stationiert werden. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media