Qixxit

(0)

Mobilitätsportal mit direkter Buchung

Nutzer können in der Mobilitäts-App Qixxit erstmals Fahrkarten der Deutschen Bahn direkt buchen. Die Buchungsfunktion für weitere Verkehrsträger auf der Vergleichsplattform soll folgen.

17.09.2015, 12:31 Uhr
Weiterentwicklung: Der Verkehrsmittelvergleich von Qixxit integriert nun auch erste Buchungsfunktionen.
Foto: www.qixxit.de

Ob Flugzeug, Bahn, Nahverkehr, Mietwagen, Carsharing oder Leihfahrrad – das Mobilitätsportal Qixxit zeigt an, wie und mit welchen Verkehrsmitteln Reisende am besten an ihr Ziel kommen. Bislang war eine direkte Buchung der einzelnen Transportmittel über die Plattform nicht möglich. Nutzer wurden auf die jeweiligen Websites der einzelnen Anbieter weitergeleitet. Nun können zumindest Bahnfahrkarten direkt auf Qixxit gebucht werden.

Dass zunächst die Buchungsfunktion für DB-Fahrkarten integriert wird, überrascht nicht. Schließlich ist Qixxit ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn. „Die Integration der Buchungsfunktion ist der konsequente erste Schritt in der Weiterentwicklung der App“, sagt Friederike Aulhorn, Leiterin von Qixxit. Ziel sei es, auch die Buchung anderer integrierter Verkehrsmittel direkt in der Anwendung zu ermöglichen.

Ausgenommen von der Bahn-Direktbuchung via Qixxit-App sind zunächst Länder-Tickets, Fahrkarten für den Nahverkehr sowie Tickets für den City Night Line. Hier werden die Nutzer wie bisher zum mobilen Angebot der DB weitergeleitet.

Für die kommenden Releases der App sind unter anderem Sitzplatzreservierungen in der 1. Klasse und individualisierbare Nutzerprofile geplant. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Korean Air
(0)

Strafgebühr für No-Shows

Passagiere, die ihren gebuchten Flug nicht antreten, zahlen künftig 120 US-Dollar Strafe. Das gilt nicht, wenn sie vorher rechtmäßig stornieren. mehr

 

BTW
(0)

Merkel beim Tourismusgipfel

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zum Gipfel des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW). Außerdem geht um es den interkulturellen Dialog und Digitalisierung. mehr

 

Hotellerie
(0)

Millionenspritze für Dorint

Die Hotelkette Dorint will ihre verlustreichen Häuser in Amsterdam, Neuss und Potsdam abstoßen. Laut Medienberichten will will Miteigentümer Dirk Iserlohe außerdem 60 Millionen Euro für eine neue Gesellschaft einsammeln. mehr

 

Finanzen und Beteiligung
(0)

Dobrindts Verkehrswegeplan in der Kritik

270 Milliarden Euro: So viel will die Bundesregierung bis 2030 in Straßen, Schienen und Wasserwege stecken. Von Umweltschützern und der Opposition gibt es viel Gegenwind für Verkehrsminister Dobrindt. Es geht ihnen um Grundsätzliches. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media