S7 Airlines | Air Berlin

(0)

Code Sharing für neuen Berlin-Dienst

Der russische Oneworld-Partner S7 Airlines nimmt Ostersonntag einen neuen Linienflug zwischen Berlin-Tegel und Moskau auf. Air Berlin vertreibt darauf auch Sitze unter eigener Flugnummer.

22.03.2016, 15:31 Uhr

Mit Beginn des Sommerflugplans am 27. März startet S7 Airlines eine neue Linienverbindung zwischen Berlin und Moskau. Fünfmal wöchentlich soll jeweils um 15.40 Uhr der Flug in Tegel starten und Domodedovo um 19.25 Uhr erreichen. Dort sind 15 Anschlüsse zu russischen Destinationen zu erreichen.

Wie auch schon bei den Flügen ab Düsseldorf, Frankfurt und München nach Moskau-Domododevo vertreibt Air Berlin die Flüge von S7 Airlines unter eigenen AB-Flugnummern. So sagt Stephan Nagel, SVP Alliances & Cooperation bei Air Berlin: „Die Flüge ergänzen unser bestehendes Codeshare-Abkommen, in dessen Rahmen wir im kommenden Sommer insgesamt rund 400 Flüge mit unserem langjährigen Partner anbieten.“

S7 Airlines bietet ab Moskau-Domododevo unter anderem auch Liniendienste nach Irkutsk, Jekaterinburg, Krasnodar, Sotschi und Woronesh an. (LS)

Weitere Business Travel-News

Katar
(0)

Großzügigere Regeln für Transit-Visa

Katar will seine Position als Stop-over-Ziel verbessern. Dafür wurden nun die Regeln für Transit-Visa überarbeitet und erleichtert. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

EVG fordert bis zu 7 Prozent mehr Gehalt

Die größte Eisenbahner-Gewerkschaft stellt harte Forderungen für die Beschäftigten der DB. Dabei sollen diese die Wahl haben, ob sie eine maximale Lohnerhöhung, mehr Freizeit oder mehr Urlaub haben wollen. mehr

 

Vorfall mit Fahrgast (Update)
(0)

Zugverkehr im Großraum Leipzig massiv gestört

In und rund um Leipzig kommt es zu Störungen im Bahn- und Stadtverkehr. Laut Polizei ist ein Fahrgast in einem Intercity „ausgerastet“. Sie konnte den Mann am Nachmittag festnehmen. mehr

 

Internationale Ermittler
(0)

MH-17 mit russischer Rakete abgeschossen

Zwei Jahre nach dem Absturz des Passagierflugzeugs MH-17 haben Ermittler erste Untersuchungsergebnisse vorgelegt. Die Maschine soll aus prorussischem Rebellengebiet in der Ostukraine abgeschossen worden sein. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media