Schlichtungsstelle

(0)

Mehr Gepäckbeschwerden bei Airlines

Die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr registriert mehr Gepäckbeschwerden bei den Airlines. Knapp 1000 Fälle wurden im vergangenen Jahr gemeldet.

07.08.2017, 14:34 Uhr

Rund zehn Prozent mehr Gepäckbeschwerden hat die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) in Berlin im vergangenen Jahr verzeichnet. Die Zahl der Fälle sei um rund 90 auf insgesamt knapp 960 Fälle gestiegen, teilte der Leiter der Stelle, Edgar Isermann, mit. Insgesamt gingen bei der SÖP 2016 rund 10.600 Beschwerden zu Flügen ein, neun Prozent davon betrafen Gepäckprobleme. In der Zahl sind alle gemeldeten Fälle von beschädigtem, verspätetem oder verlorenem Gepäck miteinberechnet. Konkrete Gründe oder die am häufigsten betroffenen Flughäfen konnte die SÖP nicht nennen.

Der Verein ist als Verbraucherschlichtungsstelle anerkannt und vermittelt zwischen Kunden und Unternehmen. Zu ihren Mitgliedern gehören Fluggesellschaften wie Air Berlin, die Deutsche Lufthansa oder auch TUIfly. Auch Fahrgäste der Deutschen Bahn und regionaler Nahverkehrsbetriebe wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) oder die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) können sich in Problemfällen an den Verein wenden. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media