Schweiz

(0)

Unsichere Zeiten bei Skywork

Das Fundament der Schweizer Regionalfluggesellschaft Skywork schein zu wackeln. Die Airline sucht nach Investoren.

von Rita Münck, 01.10.2013, 09:56 Uhr
Skywork aus Bern hat Probleme.
Foto: Sky Work Airlines

Bereits seit einigen Monaten schreibt die Regional-Airline Skywork Negativschlagzeilen: Der Carrier hat finanzielle Nöte, sucht nach neuen Geldgebern. Wie erst vor einigen Tagen bekannt wurde, hat die Airline Ende August bereits einen Dornier-Flugsimulator verkauft, um den Flugbetrieb am Laufen halten zu können. Das zumindest berichtet die „Berner Zeitung“. Zuletzt schrieb das Blatt, dass Reisebüros zögerten, Tickets bei der Airline zu buchen.

Bei Skywork stoßen die Medienberichte auf viel Unmut. CEO Tomislav Lang spricht bereits von einer „Hexenjagd“. Das Tagesgeschäft laufe weiter wie bisher, beteuert Lang. „Wir absolvieren alle unsere Flüge pünktlich, und wir haben genügend Liquidität auf dem Konto“, schiebt er nach. Bei der aktuellen Suche nach Investoren gehe es darum, die längerfristige Zukunft der Fluggesellschaft zu sichern. Ein früherer Investor, Daniel Borer, will offenbar kein Geld mehr nachschieben. Das hat bei Skywork zu Problemen geführt.

Skywork steuert auch Ziele in Deutschland an. Die Fluggesellschaft fliegt von Bern nach Hamburg, Berlin-Tegel, München und Köln/Bonn.

Weitere Business Travel-News

Kieler Meeresforscher

Neue Hinweise auf das Absturzgebiet von MH-370

Computer-Berechnungen von Kieler Meeresforschern legen nach deren Angaben ein anderes Absturzgebiet für das seit 16 Monaten verschollene Flugzeug der Malaysia Airlines nahe als bisher vermutet. mehr

 

Arabische Golf-Carrier

Harsche Kritik aus den USA

Die Rufe, den US-Luftverkehr vor hoch subventionierten Airlines aus dem arabischen Raum zu schützen, werden lauter. Der Lobby-Verband der US-Carrier deckt immer neue staatliche Unterstützungen auf. mehr

 

Zehn Jahre Hurrikan „Katrina“

Erst kamen die Helfer – dann die Touristen

Gleich nach Sturm begannen Besichtigungstouren mit Hunderten Touristen täglich. Für New Orleans sind die Urlauber bis heute Fluch und Segen zugleich. mehr

 

Ryanair

Schwieriges Werben um Geschäftsreisende

Chef O’Leary holt den Manager einer großen Geschäftsreisekette als Ryanair-Deutschlandchef – sein Name ist noch geheim. Und: Es mangelt noch an Wichtigem wie Tagesrandverbindungen. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2015 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media