Schweiz

(0)
01.10.2013, 09:56 Uhr

Unsichere Zeiten bei Skywork

Das Fundament der Schweizer Regionalfluggesellschaft Skywork schein zu wackeln. Die Airline sucht nach Investoren.

von Rita Münck
Skywork aus Bern hat Probleme.
Foto: Sky Work Airlines

Bereits seit einigen Monaten schreibt die Regional-Airline Skywork Negativschlagzeilen: Der Carrier hat finanzielle Nöte, sucht nach neuen Geldgebern. Wie erst vor einigen Tagen bekannt wurde, hat die Airline Ende August bereits einen Dornier-Flugsimulator verkauft, um den Flugbetrieb am Laufen halten zu können. Das zumindest berichtet die „Berner Zeitung“. Zuletzt schrieb das Blatt, dass Reisebüros zögerten, Tickets bei der Airline zu buchen.

Bei Skywork stoßen die Medienberichte auf viel Unmut. CEO Tomislav Lang spricht bereits von einer „Hexenjagd“. Das Tagesgeschäft laufe weiter wie bisher, beteuert Lang. „Wir absolvieren alle unsere Flüge pünktlich, und wir haben genügend Liquidität auf dem Konto“, schiebt er nach. Bei der aktuellen Suche nach Investoren gehe es darum, die längerfristige Zukunft der Fluggesellschaft zu sichern. Ein früherer Investor, Daniel Borer, will offenbar kein Geld mehr nachschieben. Das hat bei Skywork zu Problemen geführt.

Skywork steuert auch Ziele in Deutschland an. Die Fluggesellschaft fliegt von Bern nach Hamburg, Berlin-Tegel, München und Köln/Bonn.

Weitere Business Travel-News

Griechenland

Streik soll Verkehr lahmlegen

Sie streiken gegen die Sparpolitik. Am Donnerstag soll in Griechenland der Flug-, Bahn- und Fährverkehr lahmgelegt werden. Airlines müssen Flüge streichen. mehr

 

Berlin

City-Tax spült Millionen in die Kasse

Die Hauptstadt freut sich über stolze Einnahmen durch die Anfang des Jahres eingeführte Bettensteuer. Doch die Hoteliers sehen die Abgabe weiterhin kritisch. mehr

 

China

Steigenberger geht nach Changchun

Die Hotelkette expandiert im Reich der Mitte. Mehrere Hotels sind im Bau. Nun wurde ein Vertrag für das siebte Hotel in China unterschrieben. mehr

 

HRG

Schwaches erstes Halbjahr

Das Geschäft von HRG schwächelt. Für das erste Geschäftshalbjahr 2014 muss CEO David Radcliffe sinkende Umsätze und Ergebnisse melden. mehr

 
© 2014 Verlag Dieter Niedecken GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media