Sicherheit

(0)

Thai Airways erfüllt wieder Icao-Standards

Gute Nachrichten für Thailands größte Airline: Die internationale Zivilluftfahrt-Organisation Icao bestätigt nun, dass Thai Airways die höchsten Sicherheitsstandards wieder einhält.

10.05.2017, 11:08 Uhr
Ein Airbus A-340 der größten thailändischen Fluggesellschaft Thai Airways
Foto: Thai Airways

Thai Airways erfüllt wieder die internationalen Standards der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (Icao). Das gab die thailändische Luftfahrt-Behörde CAAT bekannt.

CAAT-Direktor Chula Sukmanop sagte, er gehe davon aus, dass dies nicht nur das Unternehmenn selbst, sondern insbesondere auch das Vertrauen internationaler Gäste stärken werde, die das Land mit einem thailändischen Carrier besuchen wollten.

Thai Airways hatte in der Vergangenheit Probleme, die internationalen Sicherheitsstandards zu erfüllen. Vor anderthalb Jahren hatte die US-Luftsicherheitsbehörde FAA der CAAT nach 18 Jahren das Sicherheits-Rating der Kategorie 1 aberkannt. (MEF)

Weitere Business Travel-News

Aeroflot-Gruppe
(0)

Russlands Luftverkehr hebt wieder ab

Die Airlines der Aeroflot-Gruppe befinden sich auf Expansionskurs. Insbesondere der Low-Cost-Ableger Pobeda weist beachtliche Wachstumsraten auf. mehr

 

Ranking der umsatzstärksten Hotels
(0)

Estrel Berlin neu an der Spitze

Die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ erhebt jährlich eine Rankfolge der Top-200-Hotels in Deutschland. Erstmals nach mehreren Jahren gibt es wieder einen Wechsel an der Spitze. mehr

 

HRS
(0)

Neuer Marktplatz für Hotels

Mit dem Market Place hat das Hotelreservierungssystem HRS eine neue Plattform für die Hotellerie geschaffen. Über sie sollen sich die Leistungsträger zusäzliches Geschäft sichern können. HRS-Chef Tobias Ragge jedenfalls baut so weiter an einer Diversifizierung des eigenen Angebots. mehr

 

Zigarette auf Flugzeugklo
(0)

Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft

Aus der Zigarette wurde ein Brand, es folgte eine Notlandung. Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre ins Gefängnis. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media