Somalia

(0)

Terrorgruppe bekennt sich zu Anschlag auf Flugzeug

Knapp zwei Wochen nach einer Bombenexplosion in einem Passagierflugzeug hat sich die islamistische Terrormiliz Al-Shabaab zu dem Anschlag bekannt. Der Anschlag galt Al-Shabaab zufolge eigentlich einer Maschine der Turkish Airlines.

15.02.2016, 07:43 Uhr

Der Anschlag sei eine Vergeltungsmaßnahme für Verbrechen westlicher „Kreuzfahrer“ in Somalia, hieß es in der Botschaft vom Samstag. Die Angaben der sunnitischen Terrormiliz konnten nicht unabhängig bestätigt werden.

Der Anschlag galt Al-Shabaab zufolge eigentlich einer Maschine der Turkish Airlines. Daallo Airlines hatte nach dem Zwischenfall erklärt, dass der mutmaßliche Attentäter an jenem Tag auf einem Flug von Turkish Airlines gebucht war. Daallo beförderte ihn und weitere Passagiere nur Richtung Dschibuti, weil Turkish Airlines den eigenen Flug kurzfristig abgesagt hatte.

Die Bombe an Bord des Airbus A-321 der Daallo Airlines war am 2. Februar kurz nach dem Start in Mogadischu explodiert. Die Explosion riss ein etwa ein Meter hohes Loch in die Außenhülle des Flugzeugs, durch das der Attentäter nach außen geschleudert wurde. Der Pilot konnte das Flugzeug noch in Mogadischu notlanden. Alle außer dem Attentäter überlebten. Wäre die Bombe erst nach Erreichen der Reiseflughöhe gezündet worden, wäre eine Katastrophe Experten zufolge wohl unausweichlich gewesen. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Flughafen Boston
(0)

Riesen-Hummer in Sicherheitskontrolle

Ein riesiger lebender Hummer ist Sicherheitsbeamten am Flughafen der US-Stadt Boston ins Netz gegangen. Der Sprecher der zuständigen Bundesbehörde veröffentlichte ein Foto vom besonderen Fund im Gepäck eines Reisenden. mehr

 

Roboterwagen
(0)

Autovermieter bieten Unterstützung

Hertz und Avis blicken in die Zukunft: Apple und die Google-Schwesterfirma Waymo suchen bei ihren Roboterwagen-Projekten die Hilfe der Autovermieter. mehr

 

Langzeit Plus
(0)

Europcar führt neues Produkt ein

Europcar bietet eine neue Langzeit-Miete für Firmenkunden an. Unternehmen können nun Fahrzeuge für vier bis sechs Monate anmieten – bei flexibler Rückgabe. mehr

 

Freies W-LAN
(0)

Störerhaftung wird endgültig abgeschafft

Die Große Koalition hat sich auf die Abschaffung der Störerhaftung geeinigt. Hotels und Gaststätten können damit einfacher offenes W-LAN anbieten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media