Sorge vor Entführungen

(0)

Russland warnt vor Reisen in die Türkei

Die russische Regierung schränkt den Tourismus Richtung Türkei weiter ein. Die zuständige Behörde warnt vor möglichen Entführungen durch die Terrormiliz Islamischer Staat.

27.01.2016, 18:38 Uhr

Wegen der Gefahr von Entführungen durch den sogenannten Islamischen Staat (IS) hat Russland seine Bürger vor Reisen in die Türkei gewarnt. Nach übereinstimmenden Medienberichten erklärte die russische Tourismusbehörde Rostourism, die Terrormiliz plane die Entführung russischer Bürger in der Türkei.

Es bestehe die Gefahr, dass sie nach Syrien verschleppt würden, um hingerichtet oder als menschliche Schutzschilder missbraucht zu werden. Rostourism soll alleinreisende Touristen aufgerufen haben, alle nötigen Maßnahmen für ihre persönliche Sicherheit zu treffen.

Seit dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch das türkische Militär Ende November 2015 sind die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder schwer gestört. Russische Reiseveranstalter dürfen bereits seit dem 28. November keine Touren mehr in die Türkei verkaufen.

2015 reisten 4,5 Mio. Russen in die Türkei. Nach Deutschland ist Russland damit der zweitwichtigste Quellmarkt. An der türkischen Riviera liegen beide Kundengruppen sogar gleichauf. (PD)

Weitere Business Travel-News

LOT Polish Airlines
(0)

Häufiger nach Tokio und Seoul

Die polnische Fluggesellschaft etabliert sich zunehmend als Fernost-Carrier. Sowohl nach Japan als auch nach Südkorea werden die Frequenzen erhöht. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 

Gambia
(0)

Vor Reisen ins Land wird gewarnt

Das Auswärtige Amt hat für Gambia eine Reisewarnung ausgesprochen und den Sicherheitshinweis für das westafrikanische Land damit verschärft. mehr

 

Neuer COO
(0)

Trainline erweitert Management-Team

Trainline ernennt Mark Brooker zum ersten Chief Operating Officer. Der neue COO verantwortet beim Vertriebsportal für Bahntickets die Bereiche Marketing und Produkt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media