Stade

(0)

Giftige Chemikalie legt Bahnhof lahm

Auslaufende Chemikalien haben einen Großeinsatz der Feuerwehr am Bahnhof Stade verursacht. Der Zugverkehr wurde lahmgelegt.

14.07.2017, 08:56 Uhr
Aus einem Tankwaggon war eine giftige Chemikalie ausgetreten.
Foto: Polizei Stade

An einem Güterzug war am Donnerstagabend eine giftige Flüssigkeit aus einem Tankwaggon ausgetreten, wie ein Sprecher der Polizei nun erklärte. Der Lokführer selbst habe das Leck bemerkt und den Notruf gewählt. Die Polizei sperrte sowohl den Güterbahnhof als auch den Bahnhof Stade weiträumig ab. Dem Sprecher zufolge wurde auch eine Straße in einem angrenzenden Wohngebiet abgeriegelt.

Der Zugverkehr wurde einem Sprecher der Deutschen Bahn zufolge für gut drei Stunden eingestellt. Betroffen war die S-Bahn der Linie S31 zwischen Horneburg und Stade. Auch der Regionalverkehr zwischen Cuxhaven und Hamburg sei zwischenzeitlich unterbrochen gewesen. Für Reisende wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen eingerichtet.

Gut 100 Einsatzkräfte entfernten die ausgelaufene Chemikalie und dichteten das Loch am Waggon ab. Laut Polizeisprecher war nur eine „ganz geringe“ Menge der giftigen Flüssigkeit ausgetreten. Messungen zeigten, dass keine Gefahr für Anwohner und Umwelt bestanden habe. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Katalonien
(0)

Gericht kippt Gesetz zu Abspaltungsreferendum

Der Konflikt in Katalonien geht weiter. Das Unabhängigkeitsreferendum der Region wurde nun vom spanischen Verfassungsgericht endgültig gekippt. mehr

 

Deutsche Hospitality
(0)

Dominika Rudnick betreut Großkunden

Dominika Rudnick übernimmt bei der Deutschen Hospitality die Verantwortung für das Key Account Management & Consortia. Ihr siebenköpfiges Team unterstützt Großkunden bei der Planung von Geschäftsreisen und Veranstaltungen. mehr

 

Hängepartie
(0)

Bahn lässt zwei Vorstandsposten unbesetzt

Bei der Deutschen Bahn geht die Hängepartie um zwei Vorstandsposten weiter. Eine dazu geplante Aufsichtsratssitzung wird abgesagt. Der Wechsel der Bundesregierung macht die Sache nicht einfacher. mehr

 

Nach Air-Berlin-Teilübernahme
(0)

Eurowings will Ticketpreise stabil halten

Der Lufthansa-Billigflieger Eurowings rechnet trotz der Übernahme von weiten Teilen der insolventen Air Berlin nicht mit höheren Ticketpreisen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media