Star Alliance

(0)

Lounge in Buenos Aires

Für die Passagiere von Star Alliance Airlines gibt es jetzt auf dem Flughafen Buenos Aires International eine Lounge mit landestypischem Flair.

29.01.2013, 09:35 Uhr
Bild wurde entfernt.

Die neue Gemeinschafts-Lounge für die Star Alliance auf dem Flughafen Buenos Aires, die mit dem lokalen Ground-Handling-Koordinator Cross Racer aufgebaut wurde, nimmt landestypische Themen auf. So spiegelt der Ruheraum die Pampa, die argentinische Grassteppe, wider. Reisende der First Class und Business Class sowie Inhaber der Star Alliance Gold Card haben Zugang zur neuen Lounge mit einer Fläche von 450 Quadratmeter auf der zweiten Ebene des neuen Terminal B. Sie bietet Raum für etwa 130 Gäste und ist täglich rund um die Uhr geöffnet. Die Lounge bietet eine umfassende Service-Palette.

Die Buenos Aires Lounge steht außerdem für die Einführung eines neuen Alliance-Design-Konzepts, das lokale Elemente mit globalen Branding-Richtlinien kombiniert, so die Star-Alliance-Zentrale in Frankfurt. Der Eingang zur Lounge ist mit dem Gold-Logo gekennzeichnet, dem Symbol für die höchste Vielflieger-Kategorie. Das traditionelle Star Alliance Erdbild aus dem All fotografiert an der Wand hinter der Rezeption ist statt im traditionellen Schwarz, Weiß und Blau in verschiedenen Goldtönen gehalten. Außerdem befindet sich in der Lounge ein kleines „Museum“ mit Reise-Exponaten aus der Region. Das neue Design wird auch in der derzeit neu gebauten Lounge am Tom Bradley International Terminal in Los Angeles umgesetzt.

Weitere Business Travel-News

Bundesarbeitsgericht urteilt
(0)

Fluglotsen-Gewerkschaft haftet für Streikfolgen

Solch ein hartes Urteil ist selten. Das Bundesarbeitsgericht spricht Fraport einen Schadenersatz-Anspruch nach einem Streik der Vorfeldlotsen zu. Die hatten mit ihrem Ausstand allerdings auch Friedenspflichten verletzt. mehr

 

HSMA
(0)

Verband braucht zwei neue Vorstände

Der Hotelverband HSMA muss sich personell neu aufstellen. Zwei Vorstände treten zurück. HSMA-Chef Haakon Herbst setzt bis zur Jahreshauptversammlung im Oktober auf neue Bewerber. mehr

 

Zug von Basel nach Berlin
(0)

Streit um Stinkefüße im ICE eskaliert

Erst wurde gepöbelt, dann setzte es eine Ohrfeige: In einem ICE haben sich zwei Männer so heftig über üblen Fußgeruch gestritten, dass die Polizei sie des Zuges verweisen musste. mehr

 

Boeing-Prognose
(0)

1,4 Mio. neue Jobs in Cockpit und Kabine

Bis zum Jahr 2035 gibt es weltweit Bedarf für mehr als 1,4 Mio. neue Piloten und Flugbegleiter. Dies berichtet der US-Flugzeug-Hersteller Boeing. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media