Start-up-Szene

(0)

Mitflugportal kommt nach Deutschland

Der Erfolg der Sharing Economy bringt neue Marktteilnehmer hervor. In Frankreich haben sich mehrere Plattformen gegründet, die Flight Sharing anbieten. Die erste davon, Wingly, kommt jetzt nach Deutschland.

27.01.2016, 12:08 Uhr
Rundflüge sind bei Wingly schon ab 40 Euro zu haben.
Foto: Screenshot

Mittlerweile haben sich in Frankreich drei Portale darauf spezialisiert, Piloten und Passagiere für Flüge und Rundflüge zusammenzubringen: Wingly, Coavmi und Off we fly.

Wingly, im vergangenen Jahr in Frankreich gestartet, kommt nun nach Deutschland. Noch sind auf der deutssprachigen Plattform gerademal 19 Flüge buchbar – die meisten davon Rundflüge. Der Passagier gibt auf Wingly wie bei einer Mitfahrzentrale oder einer Reiseplattform seine Start- und Zielorte ein. Das System schlägt mögliche Verbindungen und die entsprechenden Preise vor. Fällt ein Flug wetterbedingt aus, greift eine Geld-zurück-Garantie, verspricht Wingly.

Die Piloten bieten ihre Strecken an, stellen sich per Steckbrief vor und können wie auch bei anderen Sharing-Portalen von den Fluggästen bewertet werden.

Die Gründer, selbst Piloten, wollen „auch andere Menschen für diese faszinierende Erfahrung begeistern. Unser Ziel ist nichts weniger als die Demokratisierung der privaten Luftfahrt“.

In Frankreich wurde der Markt für Flight Sharing im vergangenen Jahr liberalisiert. (SP)

Weitere Business Travel-News

Hamburg Süd
(0)

Reiseagentur von Verkaufsplänen betroffen

Die Reederei Hamburg Süd, zu der auch die gleichnamige Reiseagentur gehört, wird an die dänische Maersk-Gruppe verkauft. Wie es mit dem Reisebüro weitergeht, ist offen. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

Lufthansa kritisiert neue Entgeltverordung

Die veränderte Gebührenordung für den Flughafen Frankfurt bevorteile Newcomer weiterhin unangemessen. So lautet die Kritik von Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister auf die Entscheidung des hessischen Wirtschaftsministers. mehr

 

Fraport
(0)

Ryanair erhält weniger Vorteile in Frankfurt

Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat die großen Rabatt-Vorteile für neue Airlines auf dem Frankfurter Flughafen gekippt. Rabatte gibt es nun für alle Airlines. mehr

 

Flixbus
(0)

Fernbus-Anbieter entdeckt Wirtschaftlichkeit

Bisher ist die junge Branche um Marktführer Flixbus hauptsächlich für extrem niedrige Preise und fehlende Gewinnmargen bekannt. Das könnte sich laut Medienberichten bald ändern. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media