Streik

(0)

Flugausfälle, aber kein Chaos

Lediglich der Frankfurter Flughafen ist lahmgelegt. An den anderen Airports wird ab 15 Uhr wieder mit regulärem Betrieb gerechnet.

27.03.2014, 11:31 Uhr
Der Flugbetrieb in Frankfurt ist auf ein minimales Maß geschrumpft.
Foto: Fraport

Nach Gewerkschaftsangaben beteiligen sich in Frankfurt 90 Prozent der Mitarbeiter an dem Streik. Etwa die Hälfte aller Flüge konnten und können nicht stattfinden. Fast 600 Stars und Landungen wurden annulliert. Grundsätzlich ist die Lage jedoch entspannt: Da die Passagiere auf den Streik vorbereitet waren, blieb das erwartete Chaos aus.

Gestreikt wird auch an sechs anderen deutschen Airports. Am stärksten nach Frankfurt ist München betroffen, wo die weitaus meisten innerdeutschen, aber auch einige Europa-Verbindungen ausfallen. Allein Lufthansa hat bis 13 Uhr mehr als 140 Flüge gestrichen.

Weitaus geringer sind die Folgen an den übrigen Airports. In der Regel fallen dort nur die innerdeutschen Flüge nach München und Frankfurt sowie einige weitere Verbindungen aus, deren Zahl sicb jedoch in Grenzen hält. Ab 15 Uhr soll es auf den meisten Airports wieder einen weitgehend normalen Betrieb geben.

Die Flughafen-Angestellten protestieren mit ihrem Streik gegen ihre Arbeitsbedingungen und fordern mehr Lohn. In insgesamt zehn Bundesländern werden zudem der Nahverkehr und die Kindertagesstätten bestreikt.

Weitere Business Travel-News

Lufthansa
(0)

Defekte Turbine sorgt für Umkehr

Vorfall bei der Lufthansa: Ein mit fast 200 Passagieren besetzter Jet der Airline ist in Frankfurt wegen eines Problems mit einem Triebwerk notgelandet. mehr

 

Kambodscha
(0)

Um Demos besser einen Bogen machen

Das Auswärtige Amt rät Reisenden insbesondere für Phnom Penh zu erhöhter Vorsicht. Kundgebungen sollten gemieden werden. mehr

 

Norwegen
(0)

Abflugsteuer kommt

Wer in Norwegen ein Flugzeug besteigt, wird künftig auch durch den Staat extra zur Kasse gebeten. Tourismusbranche und Airlines sind empört. mehr

 

Köln Bonn Airport
(0)

Flugbetrieb normalisiert sich

Rund 2500 Fluggäste waren am späten Vormittag von einem Sicherheitsvorfall im Terminal 1 am Kölner Flughafen betroffen. Die Sicherheitskontrolle hatte zuvor ein Mann unkontrolliert überwunden. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media