Streik

(0)

Flugausfälle, aber kein Chaos

Lediglich der Frankfurter Flughafen ist lahmgelegt. An den anderen Airports wird ab 15 Uhr wieder mit regulärem Betrieb gerechnet.

27.03.2014, 11:31 Uhr
Der Flugbetrieb in Frankfurt ist auf ein minimales Maß geschrumpft.
Foto: Fraport

Nach Gewerkschaftsangaben beteiligen sich in Frankfurt 90 Prozent der Mitarbeiter an dem Streik. Etwa die Hälfte aller Flüge konnten und können nicht stattfinden. Fast 600 Stars und Landungen wurden annulliert. Grundsätzlich ist die Lage jedoch entspannt: Da die Passagiere auf den Streik vorbereitet waren, blieb das erwartete Chaos aus.

Gestreikt wird auch an sechs anderen deutschen Airports. Am stärksten nach Frankfurt ist München betroffen, wo die weitaus meisten innerdeutschen, aber auch einige Europa-Verbindungen ausfallen. Allein Lufthansa hat bis 13 Uhr mehr als 140 Flüge gestrichen.

Weitaus geringer sind die Folgen an den übrigen Airports. In der Regel fallen dort nur die innerdeutschen Flüge nach München und Frankfurt sowie einige weitere Verbindungen aus, deren Zahl sicb jedoch in Grenzen hält. Ab 15 Uhr soll es auf den meisten Airports wieder einen weitgehend normalen Betrieb geben.

Die Flughafen-Angestellten protestieren mit ihrem Streik gegen ihre Arbeitsbedingungen und fordern mehr Lohn. In insgesamt zehn Bundesländern werden zudem der Nahverkehr und die Kindertagesstätten bestreikt.

Weitere Business Travel-News

British Airways
(0)

Gewerkschaft Unite ruft zum Streik auf

Flugbegleiter sollen Dienste der British Airways von und nach London-Heathrow sieben Tage lang bestreiken. Bislang gingen die Ausstände der Gewerkschaft Unite dort vergleichsweise glimpflich aus. mehr

 

Reisemesse
(0)

Für Travel und Event Manager

Mailands BIT geht mit einem neuen Konzept an den Start, das sich auch an Veranstaltungsplaner und Travel Manager richtet. Über die Messe in Mailand sprach BizTravel mit BIT-Chefin Simona Greco. mehr

 

Leonardo Hotels
(0)

Neues Haus in Warschau öffnet

Das bisherige JM Hotel Warsaw Center öffnet vom 15. März 2017 an seine Türen als Leonardo Royal Hotel Warsaw. Es befindet sich in den Etagen 18 bis 27 des JM-Towers. mehr

 

Finnland
(0)

Flughäfen werden im März bestreikt

Zwischen dem 3. und 10. März tritt das Boderpersonal an finnischen Airports gelegentlich in den Ausstand. Das betrifft auch die Sicherheitskontrollen und die Enteisung. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media