Thailand

(0)

Weitere Ausgangssperren aufgehoben

Thailands Militärregierung hat in den meisten Distrikten des Landes die nächtliche Ausgangssperren aufgehoben.

10.06.2014, 09:05 Uhr
Chiang Mai im Norden mit dem Tempel Chang Kham ist ein beliebtes Urlaubsziel in Thailand.
Foto: Tourism Authority of Thailand

Den Forderungen des Ministeriums für Tourismus und Sport ist die thailändische Militärregierung nachgekommen. Die nächtliche Ausgangssperre ist in nun insgesamt zehn Distrikten aufgehoben. Nach Phuket, Pattaya und Ko Samui sind nun auch folgende Urlaubsregionen wieder rund um die Uhr geöffnet: Hua Hin, Cha-am, Krabi, Phang-nga, Hat Yai, Ko Chang und Ko Phangan. In Bangkok gilt weiterhin ein Ausgehverbot zwischen 0 und 4 Uhr.

Die monatelangen Demonstrationen in Bangkok und die Machtübernahme durch die Armee sind auf dem Tourismussektor nicht ohne Folgen geblieben. Die Zahl der ausländischen Gäste sank in den ersten fünf Monaten dieses Jahres um rund fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Prognose für 2014 wurde von 28 Millionen auf 26,5 Mill. Besucher reduziert.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Berliner Flughäfen
(0)

Kein Engpass bei Finanzen

Kommt es bei den Berliner Flughäfen aufgrund der BER-Dauerbaustelle zu finanziellen Engpässen? Der Betreiber widerspricht entsprechenden Medienberichten. Die Liquidität sei für die kommenden Jahre gesichert. mehr

 

Flughafen Tegel
(0)

LKA-Leibwächter schießt aus Versehen

Schrecksekunde am Airport Tegel: In dem Berliner Flughafen hat ein Leibwächter des Landeskriminalamtes (LKA) aus Versehen einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben. mehr

 

Marseille-Attacke
(0)

Auto rammt Bushaltestellen

Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona rammt ein Fahrzeug in Marseille zwei Bushaltestellen, eine Frau stirbt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bislang nicht. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

LKW kollidiert mit Airbus A-380

Der LKW-Fahrer kam ins Krankenhaus. Für Lufthansa ergibt sich ein Schaden von 1,5 Mio. Euro, da eines der Triebwerke stark beschädigt wurde. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media