Travel, Event und Fuhrpark

(0)

Synergien sinnvoll nutzen

Dreimal Mobilität, dreimal andere Ansprechpartner: Nur wenige Unternehmen nutzen die Synergien im Einkauf von Geschäftsreisen, Veranstaltungen und Firmenwagen. Dass es Schnittstellen gibt, bestreitet niemand. Welche das sind und wie sie sich nutzen lassen, darüber hat BizTravel mit Experten gesprochen.

Seite 1 von 6
von Oliver Graue, Sabine Pracht, 03.05.2013, 09:00 Uhr
Travel, Event, Fuhrpark – dreimal andere Ansprechpartner. Absprachen beim Einkauf von Geschäftsreisen, Veranstaltungen und Firmenwagen gibt es kaum.
Foto: Shutterstock

Marcus Scholz hat die Symbiose geschafft: Für sein übergreifendes Mobilitätsmanagement wurde der Geschäftsreiseplaner der Dürr AG vom Travel Industry Club zum „Travel Manager des Jahres“ ernannt. Mit einer eigentlich recht simplen Idee verbindet der schwäbische Maschinenbauer die Bereiche Mietwagen (Travel Management) und Flotte (Fuhrparkmanagement): Über eine Software melden Mitarbeiter ihren Mobilitätsbedarf für eine Dienstreise an – und das System sagt ihnen, ob sie mit einem Firmen-PKW oder einem Mietwagen besser bedient sind oder ob sich ihnen sogar eine Mitfahrgelegenheit bietet. Damit spart Dürr Geld und senkt zugleich seinen Ausstoß an Kohlendioxid: eine Synergie, die sich tatsächlich lohnt.

Geschäftsreiseplanung, Firmen-Fuhrpark und Eventmanagement: Mit Mobilität hat alles drei zu tun. Dennoch sind in den allermeisten Unternehmen ganz unterschiedliche Personen dafür zuständig, und Absprachen zwischen ihnen gibt es selten. Im Travel Management verfügen heute zwar die meisten Firmen über Reiserichtlinien und festgelegte Buchungswege, doch deutlich weniger konsolidiert sind die beiden anderen Bereiche. „Die Bedeutung und Definition von Veranstaltungen wird in den Unternehmen nach wie vor nicht einheitlich behandelt, ihre Wichtigkeit wird verkannt“, sagt Gerhard Bleile, Chef der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren. „Nur Firmen, die bei ihren Events unter enormem Kostendruck stehen, werden sich auf diesem Feld kurzfristig neu strukturieren.“

Ungeklärt ist nicht nur das „Wie“, sondern auch das „Wer“: Reisen und Events werden heute querbeet von verschiedensten Abteilungen gebucht, und kaum eine Firma weiß, wie viel sie wirklich für Veranstaltungen ausgibt. Und sollte es dennoch zu einer Vereinheitlichung kommen, dann stellt sich bei ihnen die Frage: Wer soll künftig für die Mobilität zuständig sein – der Travel Manager, der Fuhrparkleiter oder der Eventmanager?

 
 
1 spacer 2 spacer 3 spacer 4 spacer 5

Dossier: Stahlbranche

Dossier Stahlbranche (Teil 1)
(0)

Industrie im Umbruch

Chinesische Billig-Importe machen heimischen Stahlherstellern zu schaffen. Doch nach einigen dramatischen Jahren zeigen EU-Anti-Dumping-Initiativen nun erste positive Konsequenzen. mehr

Dossier Stahlbranche (Teil 2)
(0)

Deutsches Cowboy-Land in Texas

New York, Florida und Kalifornien gehören zu den beliebtesten US-Zielen deutscher Besucher. Ebenso faszinierend ist jedoch Texas, allein schon wegen seiner deutschen Vergangenheit. Eine spannende Region auch für MICE. mehr

 

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media