Türkei

(0)

Fataler Busunfall in Mugla

Ein Ausflug zum Muttertag endete in der Südwesttürkei in einem Unglück. Der Reisebus überschlägt sich, 24 Menschen sterben. Erste Hinweise deuten auf einen technischen Fehler hin.

15.05.2017, 07:33 Uhr

Bei einem Busunglück im Südwesten der Türkei sind 21 Frauen und drei Männer ums Leben gekommen. Der aus Izmir kommende Bus überschlug sich am Samstag auf einer Autobahn in der Küstenprovinz Mugla, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Zehn Menschen seien verletzt worden, fünf davon schwer.

Die Reisenden waren nach Angaben des Senders NTV für einen Tagesausflug zum Muttertag am Sonntag unterwegs. Die Unfallursache war zunächst unklar. Erste Ermittlungen deuteten auf Bremsversagen hin, berichtete NTV. Der Fahrer habe daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Ein Verantwortlicher der Reisefirma sei festgenommen worden. Das Unglück löste große Bestürzung in der Türkei aus.

Auf Fotos der privaten Nachrichtenagentur Dogan war zu sehen, wie der Bus auf seiner rechten Seite lag. Er habe sich in einer Kurve überschlagen, hieß es.

Ministerpräsident Binali Yildirim nahm am Sonntag an der Trauerfeier in der Küstenstadt Izmir teil. Die Hintergründe des Unfalls würden untersucht, versprach her. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan drückte den Angehörigen in einer Erklärung sein Beileid aus. Er sei „außerordentlich betrübt“ hieß es darin. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin vor Aufteilung
(0)

Start der Verkaufsverhandlungen

Bei Air Berlin soll nach der Insolvenz alles ganz schnell gehen. Lufthansa will sich möglichst rasch einen Teil an der Flotte sichern. Wann die Konkurrenten mit ins Spiel kommen, ist noch offen. mehr

 

Insolvente Airline
(0)

Air Berlin appelliert an die Reiseveranstalter

Wegen der Unsicherheit über den kurzfristigen Fortbestand des Air-Berlin-Betriebs zahlen die Veranstalter Flugtickets nur noch kurzfristig. Die CCO von Air Berlin und Niki versuchen, die Großkunden an Bord zu halten. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Gewerkschaften sorgen sich um Beschäftigte

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die insolvente Air Berlin zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert. Auch die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) macht sich Gedanken über die Mitarbeiter. mehr

 

Deutschland-Tourismus
(0)

Umsatzplus für Hoteliers und Gastwirte

Im Gastgewerbe in Deutschland klingeln die Kassen. Umsätze und Übernachtungszahlen gehen nach oben. Die Branche blickt optimistisch in die nähere Zukunft. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media