TUI Airlines

(0)

Corsair steht zum Verkauf

Die französische Airline-Tochter der TUI, Corsair, passt strategisch nicht mehr in den Konzern. Nun steht sogar die Trennung von der Fluggesellschaft im Raum.

02.02.2015, 12:39 Uhr
Corsair hat mit drei Jumbo-Jets die größten Flugzeuge in der Flotte der TUI Airlines.
Foto: „Boeing 747-422, Corsair JP6586515“ von Aldo Bidini

Corsair ist eine kleine Fluggesellschaft mit großen Flugzeugen. Ihre Flotte besteht aus drei Boeing B-747-400, zwei Airbus A-330-200 und zwei A-330-300. Derzeit laufen Gespräche zwischen der TUI und Kaufinteressenten, wie die TUI gegenüber der fvw bestätigt. Es sei aber noch keine Entscheidung gefallen, sagte ein Sprecher.

Die Fluggesellschaft, deren wirtschaftliche Lage als diffizil gilt, passt nicht recht ins Geschäftsmodell des TUI-Konzerns. Er bevorzugt die volle Intergration der Fluggesellschaften in die Reiseproduktion. Doch Corsair ist stark konzentriert auf den Luftverkehr zwischen Frankreich und den Übersee-Departements des Landes wie beispielsweise La Reunion. Auf den Flügen werden auch Touristen befördert, jedoch machen ethnische Verkehre einen wesentlichen Teil des Geschäfts aus.

Die Fluggesellschaft Air Caraibes wird in Medienberichten als möglicher Käufer genannt. (GJ)

Weitere Business Travel-News

LOT Polish Airlines
(0)

Häufiger nach Tokio und Seoul

Die polnische Fluggesellschaft etabliert sich zunehmend als Fernost-Carrier. Sowohl nach Japan als auch nach Südkorea werden die Frequenzen erhöht. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 

Gambia
(0)

Vor Reisen ins Land wird gewarnt

Das Auswärtige Amt hat für Gambia eine Reisewarnung ausgesprochen und den Sicherheitshinweis für das westafrikanische Land damit verschärft. mehr

 

Neuer COO
(0)

Trainline erweitert Management-Team

Trainline ernennt Mark Brooker zum ersten Chief Operating Officer. Der neue COO verantwortet beim Vertriebsportal für Bahntickets die Bereiche Marketing und Produkt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media