Übernahme

(0)

Chinesen wollen Flughafen Hahn kaufen

Chinesen wollen den Hunsrück-Flughafen Hahn kaufen. Aus Kreisen der Luftfahrt wurde der Deutschen Presse-Agentur bestätigt, dass mindestens einer der drei verbliebenen Bieter aus dem Reich der Mitte kommt.

12.01.2016, 18:58 Uhr
Der von Fracht- und Billigflügen geprägte Flughafen Hahn soll einen neuen Eigentümer finden.
Foto: Frankfurt Hahn Airport

Dieser habe sich den kriselnden Airport bereits angeschaut. Zuvor hatte die „Rhein-Zeitung“ berichtet, dass die drei Interessenten wohl „überwiegend oder gar ausschließlich chinesischer Herkunft“ seien. Sie würden in vertraulichen Unterlagen „mit asiatischen Städtenamen verschlüsselt“.

Hahn-Aufsichtsratschef Salvatore Barbaro sprach von „substanziellen Angeboten“, hüllte sich aber ansonsten in Schweigen. „Es ist ein laufendes Ausschreibungsverfahren. Wenn man darüber redet, kann man es gefährden“, teilte er der dpa mit. Der rheinland-pfälzische CDU-Fraktionsvize Alexander Licht sagte: „Die Vermutung liegt nahe, dass die verbliebenen Bieter sehr stark asiatisch dominiert sind.“

Bis zum Frühjahr soll der Flughafen verkauft sein. 2016 wird ein Defizit von fast 16 Mio. Euro erwartet. Der Airport gehört zu 82,5 Prozent Rheinland-Pfalz und zu 17,5 Prozent Hessen. Die CDU-Opposition in Rheinland-Pfalz sieht ihn in einer dramatischen Lage. Rot-Grün verschleiere dies vor der Landtagswahl am 13. März. Die Regierung zeigt sich hinsichtlich eines Verkaufs optimistisch. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Umfrage unter Entscheidern
(0)

Brexit schadet Image Großbritanniens

Der Travel Industry Club hat 147 Entscheider zu den Auswirkungen des Brexit befragt. Die meisten sehen nachhaltige Folgen für den europäischen Tourismus. mehr

 

Flughafen Friedrichshafen
(0)

Neuer Nonstop-Dienst nach Toulouse

Zuwachs im Streckennetz vom Bodensee Airport: Im September startet ein neuer Liniendienst nach Toulouse. Der Flug dauert mit einem kleinen Propeller-Flugzeuge dauert knapp zwei Stunden. mehr

 

Kommentar
(0)

Das Reisen geht weiter

Deutschland ist verunsichert: Eine große Zahl an Schreckenstaten trifft das Land, Terror ebenso wie Amokläufe. Was bedeutet das für die Business-Travel-Branche? mehr

 

Edinburgh
(0)

Erstes W Hotel in Schottland eröffnet 2021

Nach London plant Starwood Hotels & Resorts Worldwide ein zweites W Hotel in Edinburgh. Es soll die traditionelle Hotellandschaft der Stadt revolutionieren. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media