Überstunden

(0)

Air Berlin will Zuschläge für Piloten aussetzen

Aus Sorge vor Terroranschlägen zögern manche Urlauber, einen Flug zu buchen. Das spürt auch Air Berlin und will den Piloten Zuschläge später zahlen. Doch das letzte Wort ist darüber nicht gesprochen.

19.02.2016, 18:00 Uhr
Air Berlin verhandelt mit den Piloten zurzeit auch über einen neuen Tarifvertrag.
Foto: lenthe/touristik-foto.de

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin will die Zahlung von Überstundenzuschlägen an seine Piloten vorübergehend aussetzen. Darüber liefen Gespräche mit der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit, sagte ein Sprecher am Freitag. Er bestätigte damit einen „Spiegel“-Bericht. Nach dem Tarifvertrag seien solche Verhandlungen „im Falle von Produktionsrücknahmen aufgrund geopolitisch oder durch Naturgewalten bedingte Geschäftseinbrüche“ möglich, teilte der Sprecher mit Hintergrund sind die Terroranschläge in Paris und in der Türkei, die die Nachfrage auf bestimmten Strecken sinken ließen.

Die Piloten seien schriftlich über das Vorhaben informiert worden. Cockpit ist jedoch noch nicht überzeugt. „Wir halten das für tarifvertragswidrig“, sagte der Vorsitzende für Tarifpolitik, Ingolf Schumacher. Man sei aber in Gesprächen. Air Berlin kämpft seit Jahren mit roten Zahlen. Um Kosten zu senken, hat das Management auf einen Teil seiner Bezüge verzichtet, zudem dürfen den Beschäftigten Überstunden nicht mehr ausbezahlt werden. Das Unternehmen kündigte am Freitag weitere Neubesetzungen im Vorstand an (siehe Link). (dpa)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Berichte
(0)

BER verzichtet auf Haftungsansprüche wegen Baumängeln

Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg hat einem Medienbericht zufolge auf Haftungsansprüche für Brandschutzmängel beim pannengeplagten Hauptstadtflughafen verzichtet. Der Airport spricht von Zugeständnissen. mehr

 

Flughafen Düsseldorf
(0)

Schlechte Aussichten für Millionenklage

Der Flughafen Düsseldorf muss vorerst wohl keinen Schadenersatz für die Verseuchung von Grundwasser mit der giftigen Industriechemikalie PFT zahlen. Das hat das Landgericht Düsseldorf am Dienstag deutlich gemacht. mehr

 

Simbabwe
(0)

Reisende brauchen genug Bargeld

Reisende in Simbabwe müssen derzeit ausreichend Bargeld dabei haben. Denn das Abheben mit internationalen Bankkarten an Automaten sei fast unmöglich geworden. mehr

 

Frankreich
(0)

Streiks mit Folgen für Mietwagen-Kunden

Weil aktuell in Frankreich jede fünfte Tankstelle wegen Streik geschlossen ist, können Mietwagen-Kunden bei der Rückgabe ihrer Fahrzeuge Probleme bekommen. Portalbetreiber Billiger-Mietwagen.de verspricht Kulanz. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media