United Airlines

(0)

Sitze glatt zweimal verkaufen

United Airlines will gebuchten Passagieren Tage vor dem Abflug Umbuchungen gegen einen Voucher anbieten. Damit schlägt der Carrier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

13.07.2017, 15:35 Uhr
United Airlines setzt Anreize aus für Passagiere, die sich freiwillig umbuchen lassen.
Foto: United Continental Holdings

United Airlines will Passagieren bis zu fünf Tag vor der Reise vorschlagen, ihren Flug umzubuchen. Als Anreiz wird ein Voucher in Höhe von 250 US-Dollar ausgelobt. Außerdem verspricht die Airline, dass auch gebuchte Zusatzleistungen mit transferiert werden.

Die Fluggesellschaft will auf diese Weise Umsatzchancen wahrnehmen. Denn wenn sich heraus stellt, dass Sitze im Markt zu höheren Preisen abgesetzt werden können, möchte sie den Passagier mit einem günstigeren Ticket zur Änderung seines Reiseplans bewegen. Deshalb heißt die Initiative „Flex-Schedule Program“. Damit könnte beispielsweise auch abgefedert werden, wenn es einen Flugzeugwechsel hin zu einem kleineren Typ mit weniger Sitzen gibt.

Dave Bartels, Vice President für Preis- und Umsatzsteuerung bei United, sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, das Flex-Schedule Program haben nicht sehr viel mit der Überbuchungsproblematik zu tun. Dennoch kann die Airline bei absehbaren Überbuchungen frühzeitig eingreifen, um Ärger am Abflug-Gate oder im Flugzeug zu vermeiden. Außerdem ist der vorgesehene Voucher für die Airline günstiger als Kompensationszahlungen von teilweise mehr als 1000 Dollar.

Es wird allerdings nicht jeder Passagier in das Programm einbezogen. United wendet sich an Fluggäste, die über die Airline-Website gebucht haben und die sich für das Flex-Programm eintragen. Dennoch bleibe es dem Passagier überlassen, ob er auf die Umbuchung eingeht und den Voucher annimmt. Für die technische Abwicklung nutzt United eine Software von Volantio, einem IT-Unternehmen mit Sitz in Atlanta. (GJ)

Weitere Business Travel-News

Silicon Valley
(0)

fvw plant Leserreise für Touristiker

Einmal ins Silicon Valley fahren und den Spirit erleben, von dem viele reden? Die fvw war vor Ort und möchte nun Touristikern die Möglichkeit bieten, sich selbst ein Bild von den Entwicklungen und Trends zu machen. mehr

 

Zug-Allianz
(0)

ICE und TGV sind bald unter einem Dach

Neue Wettbewerber aus China haben die europäische Bahn-Branche massiv unter Zugzwang gebracht. Die beiden Konkurrenten Siemens und Alstom wollen jetzt eine europäische Lösung aufs Gleis bringen. mehr

 

Personalwechsel
(0)

Kley ist neuer Lufthansa-Aufsichtsratschef

Der Vorsitzende des LH-Aufsichtsrat, Wolfgang Mayrhuber, hat sein Mandat niedergelegt. Auf ihn folgt Karl-Ludwig Kley (Foto). mehr

 

Flugplan-Optimierung
(0)

Air Berlin streicht die Fernflüge

Schneller als gedacht schrumpft Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft. Mitte Oktober entfallen die letzten Fernflüge, schon Ende dieser Woche zudem zwei innerdeutsche Routen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media