Urteil

(0)

Zubringer-Airline muss zahlen

Ein Passagier verpasst einen Anschlussflug, weil sich der Zubringer verspätet: In diesem Fall muss die Airline des ersten Fluges eine Entschädigung wegen Verspätung zahlen – und zwar auch dann, wenn sie den Weiterflug nicht durchgeführt hat.

26.02.2016, 12:12 Uhr
Es ist immer ärgerlich, wenn sich ein Flug verspätet.
Foto: Thinkstock

Das entschied das Landgericht Berlin in einem Berufungsverfahren (Az.: 57 S 18/14). Das Urteil wurde bereits am 23. April 2015 gesprochen.

In dem verhandelten Fall hatten die Kläger die Fluggesellschaft ihres Zubringers auf eine Ausgleichszahlung nach EU-Recht verklagt. Sie hatten ihren Anschlussflug verpasst und waren so erst mit 25 Stunden Verspätung am Urlaubsort eingetroffen. Ab drei Stunden Verspätung steht Passagieren nach EU-Recht eine Entschädigung zu. Die erste Airline war zwar für den zweiten Flug nicht verantwortlich – aber durchaus für die Gesamtverspätung der Flugreise, entschied das Gericht. Somit musste sie die Entschädigung bezahlen.

Für den Kunden spiele es nämlich keine Rolle, ob beide an der Flugreise beteiligten Airlines Codeshare-Partner sind und somit gemeinsam Flüge anbieten – oder eben nicht, wie in diesem Fall. Weil die beklagte Airline einen der zwei Teilflüge durchgeführt habe, sei sie – mit Blick auf den Gesamtflug – ebenfalls ausführendes Luftfahrtunternehmen und müsse die Entschädigung zahlen. Das Landgericht Berlin weicht hier von anderen Urteilen ab, die Zubringer-Airlines von der Zahlung befreiten, wenn diese den Anschlussflug nicht durchgeführt hatten. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Moskau
(0)

Vierter Flughafen für die Metropole

Die russische Hauptstadt zieht mit London gleich. Im Ballungsraum von Moskau gibt es nun vier Flughäfen für den zivilen Passagierverkehr mit großem Fluggerät. mehr

 

Brüssel nach dem Terror
(0)

Flughafen kehrt zu Normalbetrieb zurück

Die Zeit der Provisorien bei der Abfertigung von Fluggästen soll ein Ende finden. Noch diese Woche wird das schwer beschädigte Terminal wieder komplett genutzt werden können. mehr

 

Venezuela
(0)

Latam will Flüge einstellen

Das wirtschaftlich schwer angeschlagene Venezuela verliert weitere Flugverbindungen ins Ausland. Nun will auch die Latam die verlustreiche Bedienung des Landes beenden. mehr

 

Belgien
(0)

Streik behindert Bahnverkehr

Besonders im südlichen Teil Belgiens ruht heute ein Großteil des Bahnverkehrs. Der neuerliche Ausstand trifft aber ebenso den Thalys-Fernverkehr und etliche Verbindungen im Norden des Landes. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media