US-Grenzpolitik

(0)

Trump unterzeichnet neues Einreise-Dekret

Schon mehrfach hat die US-Regierung einen neuen Einreise-Erlass angekündigt, nachdem der erste von Gerichten kassiert worden war. Nun hat US-Präsident Trump das Papier unterzeichnet. Bürger des Iraks sollen nicht mehr pauschal betroffen sein.

06.03.2017, 16:58 Uhr

US-Präsident Donald Trump hat ein neues Einreise-Dekret unterzeichnet. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf das Weiße Haus in Washington. Von dem neuen Erlass sollen Bürger des Iraks ausgenommen sein, genauso wie ausländische Bürger, die über eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung für die USA verfügen, wie etwa eine Greencard. Das hatte die Nachrichtenagentur Reuters vorab unter Berufung auf Regierungskreise in Washington berichtet.

Auch Flüchtlinge, die sich im Transit befinden und bereits anerkannt wurden, sollen nun einreisen dürfen. Der neue Erlass soll aber weiterhin Bürger der Länder Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan und Syrien betreffen.

US-Präsident Trump hatte im Januar ein Einreise-Dekret erlassen, das Bürger der sechs genannten Staaten sowie des Iraks betroffen hatte. Das Dekret hatte an Flughäfen weltweit umgehend Chaos ausgelöst, erheblichen politischen Widerspruch und Proteste erzeugt und war von Bundesgerichten kassiert worden.

Ein überarbeitetes Dekret war schon mehrfach angekündigt worden. Das neue Dekret soll am 16. März in Kraft treten und zunächst für 90 Tage gelten. (MEF)

Weitere Business Travel-News

Zug-Allianz
(0)

ICE und TGV sind bald unter einem Dach

Neue Wettbewerber aus China haben die europäische Bahn-Branche massiv unter Zugzwang gebracht. Die beiden Konkurrenten Siemens und Alstom wollen jetzt eine europäische Lösung aufs Gleis bringen. mehr

 

Personalwechsel
(0)

Kley ist neuer Lufthansa-Aufsichtsratschef

Der Vorsitzende des LH-Aufsichtsrat, Wolfgang Mayrhuber, hat sein Mandat niedergelegt. Auf ihn folgt Karl-Ludwig Kley (Foto). mehr

 

Flugplan-Optimierung
(0)

Air Berlin streicht die Fernflüge

Schneller als gedacht schrumpft Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft. Mitte Oktober entfallen die letzten Fernflüge, schon Ende dieser Woche zudem zwei innerdeutsche Routen. mehr

 

Forcierte Expansion
(0)

Eurowings sucht noch mehr Mitarbeiter

Europas am stärksten wachsender Billigflieger forciert seine Expansion. Noch einmal 300 zusätzliche Stellen schreibt der LH-Billigflieger aus. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media