USA

(0)

Einreisekontrolle bereits in Deutschland?

Das US-Ministerium für Innere Sicherheit plant offenbar, eigene Beamte an deutschen Flughäfen zu stationieren. Im Gegenzug soll die Einreise in die USA schneller gehen.

30.09.2014, 14:50 Uhr

Die „Wirtschaftswoche“ zitiert aus einer Richtlinie des US-Ministeriums für Innere Sicherheit mit dem Titel „Preclearance Expansion“. Demnach gibt es Pläne, dass amerikanische Beamte an deutschen Flughäfen Fingerabdrücke und Porträtfotos von Reisenden aufnehmen sollen, die in die USA fliegen. Außerdem soll sie Fluggäste fragen, wohin sie fahren und wie lange sie bleiben.

Dieser Check solle nach der üblichen Sicherheitskontrolle am Flughafen erfolgen. Die üblichen Einreisekontrollen an US-amerikanischen Airports sollen im Gegenzug entfallen, die Passagiere könnten dort weniger Zeit einplanen.

Das Bundesinnenministerium sagte dem Magazin, dass die US-Behörden das Thema angesprochen hätten. Man stehe dem Ansinnen allerdings zurückhaltend gegenüber.

US-Beamte kontrollieren bereits an 15 ausländischen Airports, zum Beispiel in Irland. Ab kommendem Jahr wollen sie mit weiteren Ländern über die Stationierung ihrer Beamten verhandeln. Laut dem Bericht gebe erste Kontakte zu den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich und Schweden.

Weitere Business Travel-News

Flughafenbahnhof
(0)

Kompromiss soll BER-Eröffnung 2017 retten

Dass das Terminal zu klein ist, zählt zu den vielen Problemen am neuen Hauptstadtflughafen. Der Bahnhof darunter ist aber recht groß geraten. Das schafft nun Spielräume. Eine Eröffnung im kommenden Jahr ist wieder im Gespräch. mehr

 

Marriott
(0)

Starwood-Übernahme genehmigt

Fusion zum weltgrößten Hotelkonzern: Die EU-Kommission hat grünes Licht für den Zusammenschluss der US-Hotelketten Starwood und Marriott gegeben. Die Übernahme soll jetzt noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. mehr

 

Börse London
(0)

Gewinnwarnung erschüttert Easyjet-Kurs

Easyjet muss einen herben Schlag auf dem Börsenparkett hinnehmen: Nach einer Gewinnwarnung verliert das Papier im Tagesverlauf 24 Prozent, dabei hat der britische Leitindex FTSE am Montag lediglich um knapp drei Prozent gegenüber Freitag nachgegeben. Auch für andere Notierungen hält der Sog nach unten an. mehr

 

Lufthansa
(0)

Erstes W-LAN für Mittelstrecken-Jets

Internet-Breitbandzugang auf Jets für Deutschland- und Europa-Flüge – daran arbeitet die Lufthansa. Nach der nun erteilten Betriebsgenehmigung kommt die Ausrüstung der Flotte damit voran. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media