USA

(0)

Striktere Einreise-Auflagen treten in Kraft

Wer zuvor bestimmte Länder besucht hat, benötigt für die Einreise in die USA künftig wieder ein Visum. Dies gilt auch für Reisende, die zuvor im Trendziel Iran waren.

13.01.2016, 14:11 Uhr
Washington – hier das Weiße Haus – hat die Verschärfung der Einreise beschlossen.
Foto: Digital Vision

Wie das Auswärtige Amt mitteilt, könnten die Änderungen bereits in den kommenden Wochen beziehungsweise bis Ende Januar 2016 in Kraft gesetzt werden. Wer in den vergangenen fünf Jahren den Iran bereist hat, muss demnach für eine Urlaubsreise in die USA bald ein Visum beantragen. Denn Reisende, die nach dem 1. März 2011 den Iran, Irak, Sudan oder Syrien besucht haben, werden vom Visa-Waiver-Programm zur visafreien Einreise ausgeschlossen.

Der US-Kongress hatte die neue Regelung im Dezember beschlossen. Praktisch bedeutet das: Die betroffenen Reisenden können auch für touristische Zwecke nicht mehr mit einer Esta-Reisegenehmigung in die USA einreisen. Sie müssen ein Visum beantragen. Auch bereits erteilte Esta-Genehmigungen verlieren ihre Gültigkeit, so das Auswärtige Amt.

Iran hat sich bei deutschen Reisenden zu einem Trendziel entwickelt. Beim Studienreise-Anbieter Studiosus zum Beispiel verzeichnet das Land seit einiger Zeit starke Buchungszuwächse. (dpa/ASC)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

LCC
(0)

Erfolgreiches Partner-Treffen in Barcelona

Wie reagieren wir am besten auf die sich nachhaltig veränderten Reisetrends? Dieses Thema beschäftigte die 130 Reiseexperten der Lufthansa City Center (LCC) aus aller Welt, die sich jetzt zum Regional Meeting in Barcelona getroffen haben. mehr

 

Arabian Travel Market
(0)

Von Pessimismus keine Spur

Dubai, Abu Dhabi und Co. zählen zu den touristischen Boom-Regionen der Welrt. Das spiegelt sich auch auf Arabian Travel Market wider. Die Reisemesse in Dubai erwartet einen Rekordbesuch. mehr

 

Etihad
(0)

Robin Kamark betreut Beteiligungen

Robin Kamark ist neuer CEO Etihad Equity Partners. In dieser Funktion verantwortet er die strategische Führung der Minderheitsbeteiligungen des Carriers, darunter auch Air Berlin. mehr

 

Apple Maps
(0)

Nahverkehrsdaten jetzt auch für Paris

Konkurrenz für Google: Apple Maps implementiert für die französische Hauptstadt Paris Echtzeitinformationen des Öffentlichen Personennahverkehrs. So kann man sich nun auch mit der Apple Watch durch die Stadt navigieren lassen. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media