Verbraucherzentralen

(0)

Insolvenz-Schutz für Airlines gefordert

Die Verbraucherzentralen wollen eine verpflichtende Insolvenz-Absicherung für Fluggesellschaften zum Schutz der Kunden.

17.07.2017, 14:26 Uhr

„Wenn eine Airline pleite geht, wird es ganz viele Gläubiger geben, und die stehen alle in der Schlange vor mir“, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur. Reisende, die Flüge gebucht haben, guckten dann womöglich in die Röhre. Wie schon für Pauschalreise-Anbieter solle daher auch für Fluggesellschaften eine Versicherung gesetzlich vorgeschrieben werden, die vorab gezahlte Ticket-Einnahmen abdeckt.

„Wir würden nicht gerne abwarten, bis irgendetwas passiert, was sich keiner wünschen kann“, sagte Müller. Wenn ein Insolvenz-Schutz für die gesamte Branche gelte, sei dies auch kostengünstig und effizient zu handhaben. „Das bedeutet, dass meine Vorauszahlungen für Flüge nicht verfallen.“ Manche Tickets müssten schließlich mehrere Monate vor dem Start gekauft werden, sonst seien sie zu bestimmten Preisen gar nicht zu bekommen.

Der VZBV-Chef nannte es indiskutabel, dass die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin weiter mit Service-Problemen zu kämpfen habe. Im Sinne der Kunden bestehe aber ein Interesse daran, dass die Airline weiter fliege. „Wir brauchen den Wettbewerb“, sagte Müller. Die Alternative, dass die Lufthansa ihre Marktanteile noch weiter ausdehne, wäre schlecht. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Malaysia
(0)

Start der Tourismussteuer erneut verschoben

Die Verschiebung der Verschiebung: Die geplante Tourismussteuer in Malaysia wird entgegen früherer Ankündigungen doch nicht im August eingeführt. mehr

 

Europcar
(0)

Grünes Licht für Buchbinder-Übernahme

Das Bundeskartellamt erlaubt den Zusammenschluss von Europcar und Konkurrent Buchbinder. Die Wettbewerber können sich warm anziehen. mehr

 

40 Jahre danach
(0)

Landshut kommt in Luftfahrt-Museum

Vier Jahrzehnte nach der Entführung der Landshut bekommt die frühere Lufthansa-Maschine eine neue Heimat – das Auswärtige Amt will das Flugzeug von Brasilien an den Bodensee holen. mehr

 

Hurghada
(0)

Dritte Tote nach Messerangriff

Eine 36 Jahre alte Tschechin ist in der Nacht zu Donnerstag gestorben. Die Zahl der Toten nach dem Messerangriff auf westliche Touristinnen im ägyptischen Hurghada ist auf damit drei gestiegen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media