Video

(0)

So entsteht ein Airbus A-380

Im Juli ist der 50. Airbus A-380 an Emirates ausgeliefert worden. Die Fluggesellschaft hat vom Bau des Riesenflugzeugs ein beeindruckendes Zeitraffer-Video drehen lassen.

21.08.2014, 11:31 Uhr
Mehr als 500 Liter Farbe werden für die Lackierung eines Airbus A-380 benötigt.
Foto: Emirates

Die Flügel kommen aus Broughton in England, der Rumpf aus Hamburg und das Cockpit aus dem französischen Nantes. An insgesamt neun Standorten werden die Bauteile eines Airbus A-380 gefertigt.

Mehr als 10.000 Schrauben werden für den Zusammenbau des Rumpfes verwendet. 30 Arbeiter benötigen ungefähr zehn Tage für die Lackierung und verwenden dazu mehr als 500 Kilogramm Farbe. Insgesamt montieren, lackieren und schweißen mehr als 800 Menschen fast drei Monate lang. Dann ist das größte Passagierflugzeug der Welt fertig (Listenpreis: 414,4 Mill. US-Dollar).

In einem neuen Emirates-Zeitraffer-Video dauert der ganze Prozess nur etwas länger als zwei Minuten. Der Clip zeigt die Fertigstellung des 50. Airbus A-380, der im Juli an Emirates ausgeliefert wurde.

Weitere Business Travel-News

Seit 10 Jahren im Betrieb
(0)

Zweitägige Feier für Berliner Hauptbahnhof

Anders als zum fünften Jubiläum wird es diesmal kein Feuerwerk mit Lasershow geben. Die Feier zum zehnten Geburtstag des Berliner Hauptbahnhofs fällt bescheidener aus. Langweilig soll es aber nicht werden. mehr

 

Egypt-Air-Absturz
(0)

Spezial-Suchschiff im Einsatz

Die Zeit wird knapp bei der Suche nach dem Flugschreiber des Unglücks-Airbus. Mittlerweile ist ein französisches Spezialschiff eingetroffen. Nach einem Hinweis ist der Suchradius jetzt deutlich eingeschränkt worden. mehr

 

ICE-Jubiläum
(0)

Abschied vom Temporausch

Als der ICE kam, war die Deutsche Bahn noch eine Behörde. Nach Börsenträumen und internationaler Expansion besinnt sich die Bahn wieder auf ihren Heimatmarkt. Dabei sind die Fernzüge wichtiger denn je. mehr

 

Air Berlin
(0)

Zweimal täglich nach Sofia

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft legt im Bulgarien-Verkehr zu. Neben einem Code-Share-Dienst der Bulgaria Air gibt es wieder einen eigenen Flug zwischen Berlin-Tegel und Sofia. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media