Vietnam Airlines

(0)

Alles neu in der Luft

Eine neue Flotte, deutlich mehr Service und Auszeichnung als Vier-Sterne-Fluggesellschaft: Vietnam Airlines macht sich fit für die Zukunft. Und schielt auf Geschäftsreisende.

von Oliver Graue, 21.11.2016, 09:00 Uhr
Dreamliner B-787.
Foto: Boeing

Genau ein Jahr ist es her: Zum Winterflugplan 2015 hat Vietnam Airlines neue Flugzeuge nach Deutschland gebracht. Seit 27. Oktober bedienen Boeing-Dreamliner B-787 die Routen zwischen Frankfurt und Hanoi sowie Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt). Für die Fluggesellschaft ist das ein wichtiger Schritt nach vorn. So erfüllt Vietnam Airlines heute zum einen die höchsten internationale Sicherheitsstandards: Bereits zum sechsten Mal verlieh die Weltluftfahrtvereinigung IATA 2015 der Airline die internationale IOSA-Sicherheitszertifizierung.

Zum anderen hat sie ihren Service deutlich ausgebaut. „Die Route ist durch den Einsatz des modern eingerichteten Flugzeugs aufgewertet worden und bietet den Passagieren mehr Komfort auf der Langstrecke. Von unseren Fluggästen bekommen wir zu 90 Prozent positives Feedback“, zeigt sich Ngo Tri Hung, Deutschlandchef von Vietnam Airlines, zufrieden. Und: „Als Anerkennung der hohen Qualitätsstandards wurden wir jetzt von Skytrax als Vier-Sterne-Airline zertifiziert." Mit durchschnittlich sechs Jahren gehört die Flotte zu den jüngsten weltweit.

Geht es um Service, Innovation und Wachstum, denkt man oft sofort an die arabischen Fluggesellschaften. Dabei ist das Konzept, das Vietnam Airlines verfolgt, damit vergleichbar. Das Unternehmen aus Indochina hat einen grundlegenden Erneuerungsprozess durchlaufen – beendet ist er noch nicht. Die verjüngte Flotte aus A-350- und B-787-Maschinen ist ebenso Teil dieses Prozesses wie ein neues Ausbildungskonzept für Piloten, Stewardessen und Techniker sowie verbesserte On-Board-Angebote wie frische Kabinen, komfortable Sitze und eine „Küche der Spitzenklasse“, wie es Ngo Tri Hung ausdrückt.

„Küche der Spitzenklasse“

Zugleich erhöht die Gesellschaft ihre Flugfrequenzen zwischen Deutschland und Vietnam. Von Dezember an geht es ab Frankfurt zusätzlich samstags nach Hanoi. Die Stadt wird bereits jetzt fünfmal pro Woche von Frankfurt aus angesteuert, hinzu kommen montags, mittwochs und samstags Flüge nach Saigon. Beide Routen werden in einer Flugzeit von 10,5 Stunden geflogen. Dabei lockt Vietnam Airlines mit niedrigen Preisen.

Im Fokus steht zudem die recht neue Premium Economy Class. Sie bieten einen Sitzabstand von 107 cm – deutlich mehr als in der Economy mit 82 cm. Spezielle Menüs, Leselampen und Elektroanschlüsse an jedem Platz sowie Priority-Check-in sind ebenfalls enthalten. Die Sitze der Business Class lassen sich in ein komplett flaches Bett verwandeln. W-LAN ist an Bord vorhanden, große Panoramafenster bieten eine bessere Aussicht.

Damit hat sich die Airline ein neues Kleid gegeben. Ihre Geschichte reicht zwar bis 1956 zurück, als fünf Maschinen der sowjetischen Typen IL-14, AN-2 und Aero-45 für Inlandsflüge eingesetzt wurden. Offizielle nationale Fluggesellschaft des Landes ist sie aber erst seit April 1993. Und der Luftfahrtallianz Skyteam um Air France trat sie 2010 bei. Im Jahr 2020 will Vietnam Airlines dann mit 150 modernen Maschinen aufwarten und eine der führenden regionalen Airlines sein.

Quiz
(0)

Erkennen Sie die Airline?

Wie viele von diesen 15 Airline-Logos können Sie richtig zuordnen?

 

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 

Neue Flüge ab Winter 2014/15

03.12.2014 Dateigröße 4,64 MB Jetzt herunterladen

Überblick über alle geschäftsreiserelevanten Ziele, die frisch in den Flugplänen auftauchen.

 

Tagen am Airport

08.12.2014 Dateigröße 1,82 MB Jetzt herunterladen

Diese Tagungshotels lassen sich bequem zu Fuß vom Flughafen erreichen.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media