Vietnam

(0)

Offenbar weiteres Wrackteil von MH-370 gefunden

Bislang konnte von dem verschwundenen Jet der Malaysia Airlines (MH-370) erst ein Wrackteil sicher zugeordnet werden. Tausende Kilometer vom Fundort La Réunion entfernt, tauchte nun womöglich ein weiteres auf.

19.02.2016, 08:54 Uhr

Ein Fischer hat vor Vietnam ein etwa 100 Kilogramm schweres Wrackteil aus dem Meer geborgen und Spekulationen ausgelöst, dass es womöglich zu dem verschwundenen Flug MH-370 gehören könnte. Die Malaysia-Airlines-Maschine mit 239 Menschen an Bord war im März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking spurlos verschwunden. Sie hätte über Vietnam fliegen müssen. „Es könnte etwas mit MH-370 zu tun haben“, sagte der Chef der Kommunistischen Partei im Distrikt Van Ninh, Tran Kim Bao, der Deutschen Presse-Agentur. „Wir haben höhere Stellen eingeschaltet.“

Das Wrack wird allerdings tausende Kilometer entfernt im südlichen Indischen Ozean vermutet. Die Koordinierungsstelle für die Wracksuche in Australien (JACC) ist informiert, wie ein Sprecher bestätigte. Malaysia koordiniere die Untersuchung möglicher Fundstücke. Gerade erst im Januar war in Thailand ein Trümmerteil angespült worden. Nach einer Untersuchung schlossen Experten aber aus, dass es zu MH-370 gehörte. Ein einziges MH-370-Wrackteil ist bislang aufgetaucht: eine Flügelklappe, die im August 2015 an der Küste von La Réunion östlich von Madagaskar angespült wurde. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Airplus
(0)

Ausland als Wachstumstreiber

Einfach war das abgelaufene Geschäftsjahr für Airplus nicht. Patrick Diemer, Vorsitzender der Geschäftsführung, zeigt sich mit den Zahlen trotzdem zufrieden und freut sich insbesondere über die Entwicklung des Firmenkreditkarten-Anbieters im Ausland. mehr

 

Flughafen München
(0)

Rekordgewinn zum Jubiläumsjahr

Seit nahezu 25 Jahren findet sich der Flughafen der bayerischen Hauptstadt im Erdinger Moos. 2016 wurde ein Rekordgewinn von 150 Mio. Euro erwirtschaftet. Nun fehlt nur noch die dritte Startbahn. mehr

 

Reaktion auf Laptop-Verbot
(0)

Etihad stellt Leih-Tablets zur Verfügung

Etihad Airways hat angekündigt, auf Flügen, die vom Laptop-Verbot betroffen sind, kostenlos iPads zur Verfügung zu stellen. Das gilt allerdings nur für Gäste der First und der Business Class. mehr

 

Australien
(0)

Ausmaß der Wirbelsturm-Schäden unklar

Nach dem schweren Wirbelsturm Debbie haben an der Nordostküste Australiens die Aufräumarbeiten begonnen. Die Lage bleibt unübersichtlich. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media