Wizz Air

(0)

Dritte Rumänien-Strecke für Allgäu Airport

Die starke Expansion von Wizz Air in Rumänien beschert Deutschland weitere Verbindungen. Vom Allgäu Airport führt nun auch eine Route nach Cluj-Napoca.

16.02.2016, 13:56 Uhr
Die Crew vom Erstflug aus Cluj-Napoca wurde am Regio-Airport in Memmingen herzlich empfangen.
Foto: Allgäu Airport

Eigentlich sollte die neue Route erst mit Beginn des Sommerflugplans Ende März starten. Doch nun hat Wizz Air wegen erkennbar hoher Nachfrage schon diese Woche den Erstflug zwischen dem Allgäu Airport in Memmingen und Cluj-Napoca vollbracht. Montags und freitags führt damit eine dritte Route von dem deutschen Regio-Airport in die zweitgrößte Stadt Rumäniens.

Marcel Schütz, Vertriebsleiter am Allgäu Airport freut sich über die neue Verbindung: „Die traditionell sehr guten Beziehungen zwischen Siebenbürgen und Süddeutschland werden auch diese Strecke beflügeln.“ Cluj-Napoca im Herzen von Siebenbürgen trug früher den deutschen Namen Klausenburg.

Mit der Memmingen-Route werden ab Rumänien Städte in 16 Ländern angesteuert. Im Sommer soll eine neue Verbindung von Cluj-Napoca nach Berlin folgen. Wizz Air engagiert sich bereits seit 2007 am Flughafen von Cluj-Napoca. Insgesamt will der Billigflieger sein Angebot dort dieses Jahr um 20 Prozent ausweiten und stationiert dafür im Juli bereits den fünften Airbus-Jet dort. (LS)

Weitere Business Travel-News

United Airlines
(0)

Kritik nach Leggings-Verbot

United Airlines hat zwei Teenagern den Einstieg ins Flugzeug verboten, weil sie Leggings trugen, und damit einen Sturm der Empörung ausgelöst. mehr

 

Australien
(0)

Tausende fliehen vor Sturm

Dem Nordosten des fünften Kontinents nähert sich ein gewaltiger Zyklon. Mehrere Tausend Menschen im Bundesstaat Queensland müssen ihre Häuser verlassen. mehr

 

BER
(0)

50 Hertz-Chef Schucht wird Aufsichtsrat

Der Chef des Stromnetz-Betreibers 50 Hertz, Boris Schucht, soll Aufsichtsratsmitglied der Berliner Flughäfen werden. Der Manager werde auf Vorschlag von Michael Müller (SPD) entsandt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Senatskreisen. mehr

 

Emirates | Turkish Airlines
(0)

Laptops bis zum Boarding nutzen

Auf die Verbannung von größeren Elektronikgeräten seitens der USA und Großbritanniens auf bestimmten Flugstrecken, reagieren nun die ersten beiden Carrier. Sie kündigen einen neuen Service an, um die Folgen des Banns zu minimieren. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media