Wizz Air

(0)

Flüge von Georgien nach Deutschland

Der vor allem in Osteuropa starke Billigflieger Wizz Air expandiert nun auch in Vorderasien. Der zweitgrößte Flughafen des Landes erhält im Herbst einige neue Routen.

19.02.2016, 14:18 Uhr
Wizz Air will von September an einen Airbus A-320 fest in Georgien stationieren.
Foto: Wizzair

Schon seit 2012 bietet Wizz Air auch einige Flüge zwischen Europa und West-Georgien an. Seitdem sollen mehr als eine halbe Million Passagiere auf den Verbindungen befördert worden sein. Nun schickt sich der Billigflieger an, am Kutaisi International Airport (Iata-Code KUT) erstmals einen eigenen Jet fest zu stationieren. Der Flughafen liegt 14 Kilometer westlich der zweitgrößten Stadt Georgiens und verfügt über ein Terminal mit einer Jahreskapazität von etwa einer Million Passagieren. Kutaisi ist das industrielle und kulturelle Zentrum West-Georgiens und zudem die Hauptstadt der Region Imeretien. Vom Flughafen zum Schwarzen Meer braucht es auf dem Landweg etwa 90 Minuten, bis zur georgisch-türkischen Grenze zweieinhalb Stunden.

Am 23. September soll nun ein Airbus von Wizz Air Liniendienste zu sieben europäischen Städten aufnehmen. Darunter sind auch Flüge nach Berlin-Schönefeld (montags und freitags), Memmingen (montags und freitags) sowie Dortmund (mittwochs und sonntags). Die Flugendpreise für den Oneway sollen bei 39,99 Euro starten. (LS)

Weitere Business Travel-News

Luxus-Hotellerie
(0)

Kempinski investiert im Nahen Osten

Kempinski Hotels will im kommenden Jahr mehrere neue Häuser in Oman, in den Emiraten und in Saudi-Arabien eröffnen. Die Hotelkette spricht von einer „langfristigen Version“. Ein Haus muss weichen. mehr

 

Job-Börse
(0)

Berlin an Air-Berlin-Mitarbeitern interessiert

Die Berliner Verwaltung ist weiter daran interessiert, Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin einzustellen. mehr

 

Fürstlicher Abflug
(0)

Empörung über Millionen für Air-Berlin-Chef

Die Fluggesellschaft mit den Schokoherzen hat offenbar auch ein Herz für ihre Chefs. Der absehbare goldene Handschlag empört Politiker, denn tausende Beschäftigte von Air Berlin fürchten um ihren Job. Was ist dran an den Vorwürfen? mehr

 

Vielflieger-Programm
(0)

Meilen einlösen bei Topbonus wieder möglich

Mit der Insolvenz von Air Berlin kam auch die Pleite des Vielflieger-Programms Topbonus. Nun kehrt das Programm wieder zu einer seinen Wurzeln zurück. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media