Wizz Air

(0)

Jetzt auch Flüge ab Berlin

Das deutsche Streckennetz wächst weiter. Der besonders in Osteuropa starke Billigflieger Wizz Air steuert mit Berlin-Schönefeld jetzt bereits den neuen deutschen Airport an.

21.03.2016, 15:47 Uhr
Begrüßung des ersten Linienfluges der Wizz Air in Berlin-Schönefeld.
Foto: Günter Wicker

Schon vor Beginn des Sommerflugplans am Ostersonntag lässt sich Wizz Air in Deutschlands Hauptstadt sehen. Am heutigen Montag sowie am Donnerstag dieser Woche gibt es die ersten Linienflüge des Billigfliegers zwischen Berlin-Schönefeld und Skopje. „Wir freuen uns sehr, mit Berlin eine weitere Hauptstadt in unser wachsendes Streckennetz aufzunehmen“, heißt es dazu offiziell von einem Wizz-Air-Sprecher. (LS)

Dieses Jahr wird Wizz Air zu einer festen Größe am derzeit am stärksten wachsenden Flughafen Deutschlands. Ab Berlin-Schönefeld geht es im Linienverkehr nach:

  • Skopje (dienstags und samstags)
  • Cluj (mittwoch und sonntags) – Erstflug am 3. Juli
  • Kutaisi (montags und freitags) – Erstflug am 23. September

Weitere Business Travel-News

Bundesarbeitsgericht urteilt
(0)

Fluglotsen-Gewerkschaft haftet für Streikfolgen

Solch ein hartes Urteil ist selten. Das Bundesarbeitsgericht spricht Fraport einen Schadenersatz-Anspruch nach einem Streik der Vorfeldlotsen zu. Die hatten mit ihrem Ausstand allerdings auch Friedenspflichten verletzt. mehr

 

HSMA
(0)

Verband braucht zwei neue Vorstände

Der Hotelverband HSMA muss sich personell neu aufstellen. Zwei Vorstände treten zurück. HSMA-Chef Haakon Herbst setzt bis zur Jahreshauptversammlung im Oktober auf neue Bewerber. mehr

 

Zug von Basel nach Berlin
(0)

Streit um Stinkefüße im ICE eskaliert

Erst wurde gepöbelt, dann setzte es eine Ohrfeige: In einem ICE haben sich zwei Männer so heftig über üblen Fußgeruch gestritten, dass die Polizei sie des Zuges verweisen musste. mehr

 

Boeing-Prognose
(0)

1,4 Mio. neue Jobs in Cockpit und Kabine

Bis zum Jahr 2035 gibt es weltweit Bedarf für mehr als 1,4 Mio. neue Piloten und Flugbegleiter. Dies berichtet der US-Flugzeug-Hersteller Boeing. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media