Zeitungen an Bord

(0)

Handelsblatt will Lufthansa verklagen

Die Handelsblatt Verlagsgruppe wirft der Airline vor, ihre marktbeherrschende Stellung auszunutzen. Die Lufthansa zahle zu wenig für die Blätter, die an Bord verteilt werden.

15.02.2016, 13:07 Uhr
Die Lufthansa könnte bald verklagt werden.
Foto: Wikimedia

Über die geplante Klage berichtet die „Welt“. Die beiden beteiligten Unternehmen äußern sich nicht. In dem Streit soll es um mehr als 15 Mio. Euro gehen. Demnach wirft die Handelsblatt Verlagsgruppe der Lufthansa vor, zu wenig für Zeitungen wie „Handelsblatt“ oder „Wirtschaftswoche“ zu bezahlen. Gleichzeitig kassiere die Airline aber zu hohe Gebühren für Transport, Verteilung und anschließende Beseitigung. Alles in allem würde die Airline ihre marktbeherrschende Stellung ausnutzen.

Ein persönliches Gespräch zwischen Lufthansa-CEO Carsten Spohr und Gabor Steingart, Chef der Geschäftführung des Medienhauses, habe im vergangenen Jahr nur in wenigen Punkten eine Einigung gebracht.

Immerhin zahle die Airline künftig dem Verlag knapp 500.000 Euro pro Jahr zusätzlich. Aus Unternehmenskreisen heißt es laut „Welt“, dass die Lufthansa sich aber weigere, für die geforderten Beiträge aus der Vergangenheit aufzukommen. Steingart habe nun die Kanzlei des Münchner Rechtsanwalts und ehemaligen Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler mit der Ausarbeitung einer Klage beauftragt. (ASC)

Weitere Business Travel-News

LCC
(0)

Erfolgreiches Partner-Treffen in Barcelona

Wie reagieren wir am besten auf die sich nachhaltig veränderten Reisetrends? Dieses Thema beschäftigte die 130 Reiseexperten der Lufthansa City Center (LCC) aus aller Welt, die sich jetzt zum Regional Meeting in Barcelona getroffen haben. mehr

 

Arabian Travel Market
(0)

Von Pessimismus keine Spur

Dubai, Abu Dhabi und Co. zählen zu den touristischen Boom-Regionen der Welrt. Das spiegelt sich auch auf Arabian Travel Market wider. Die Reisemesse in Dubai erwartet einen Rekordbesuch. mehr

 

Etihad
(0)

Robin Kamark betreut Beteiligungen

Robin Kamark ist neuer CEO Etihad Equity Partners. In dieser Funktion verantwortet er die strategische Führung der Minderheitsbeteiligungen des Carriers, darunter auch Air Berlin. mehr

 

Apple Maps
(0)

Nahverkehrsdaten jetzt auch für Paris

Konkurrenz für Google: Apple Maps implementiert für die französische Hauptstadt Paris Echtzeitinformationen des Öffentlichen Personennahverkehrs. So kann man sich nun auch mit der Apple Watch durch die Stadt navigieren lassen. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media