Zugunglück bei Bad Aibling

(0)

Bahnstrecke Samstag wieder in Betrieb

Nach dem fatalen Zugunglück auf der Strecke zwischen Holzkirchen und Rosenheim ist der Unglücksort nun komplett geräumt. Der reguläre Zugbetrieb startet in Kürze wieder.

19.02.2016, 07:57 Uhr

Nach der Zugkatastrophe in Bad Aibling geht der reguläre Bahnverkehr auf der Unglücksstrecke von diesem Samstag an wieder in Betrieb. Dies teilte die Bayerische Oberlandbahn (BOB) am Donnerstagabend mit. Der seit dem Unfall praktizierte Ersatzverkehr mit Bussen werde in der Nacht auf Samstag eingestellt. Bei dem Frontalzusammenstoß zweier Meridian-Züge starben am Dienstag vor einer Woche elf Menschen, 85 Insassen wurden teils lebensgefährlich verletzt.

In den ersten Tagen sollen die Züge jeweils mit einem Fahrgast-Betreuer besetzt sein, teilte die BOB weiter mit. Sie sollen Ansprechpartner für alle Reisenden sein. Die ersten Züge am Samstagmorgen werden der Meridian 79561 mit Abfahrt in Holzkirchen um 6.37 Uhr und der Meridian 79560 mit Abfahrt in Rosenheim um 6.40 Uhr sein. „Wir sind in Gedanken noch immer bei den Opfern und Angehörigen des tragischen Unglücks in Bad Aibling“, sagte Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der BOB, die den Meridian betreibt. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Unister-Insolvenz
(0)

Was bisher geschah

Vor einer Woche starben Unister-Gründer Thomas Wagner und Mit-Gesellschafter Oliver Schilling bei einem Flugzeugabsturz. Danach meldete das Unternehmen Insolvenz an. fvw.de fasst die Ereignisse der vergangenen zehn Tage zusammen. mehr

 

HRG
(0)

Umsatz gesteigert

Die Geschäftsreisekette HRG konnte ihre Umsätze im ersten Quartal ihres Geschäftsjahres steigern. Die Zahl der Business-Travel-Buchungen gingen dabei laut CEO David Radcliffe zurück. mehr

 

Neuer Trikot-Deal
(0)

Qatar Airways wirbt weiter bei Messi und Co

Qatar Airways hat den Sponsorenvertrag mit dem FC Barcelona um ein Jahr verlängert. Neben der Trikotwerbung ist zudem eine Namensänderung des traditionsreichen Stadions Camp Nou im Gespräch. mehr

 

Unister
(0)

Auch Unister Travel insolvent

Die Unister Holding hat für drei weitere Töchter Insolvenz angemeldet. Darunter ist auch Unister Travel. Deren Reiseportale sollen aber weiter arbeiten. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media